Alle Kategorien
Suche

Bettwanzenkot in der Wohnung - so bekämpfen Sie den Befall

Bettwanzenkot ist immer ein eindeutiges Zeichen für einen Bettwanzenbefall. Dann heißt es handeln, denn diese unangenehmen Zeitgenossen können zu einer echten Plage werden.

Bettwanzen erfolgreich bekämpfen
Bettwanzen erfolgreich bekämpfen

Was Sie benötigen:

  • Klebeband
  • Waschmaschine
  • Trockner
  • Schädlingsbekämpfer

Bettwanzenkot – sicheres Zeichen für einen Befall

Bettwanzenkot ist ein sicheres Zeichen für einen Befall mit Bettwanzen. Wahrscheinlich haben Sie sich diese aus dem Urlaub oder vom Flohmarkt mitgebracht, ohne dass Sie davon wissen.

  • Einen Befall erkennen Sie unweigerlich an den kleinen, rundlichen und schwarzen Kotflecken, die sich im Gegensatz zu Fliegenkot nicht entfernen lassen.
  • Ist Ihre Wohnung schon sehr stark befallen, bemerken Sie unter Umständen einen süßlichen Geruch.
  • Außerdem bemerken Sie Bettwanzen an den Quaddeln und dem starken Juckreiz an Ihrem Körper, die entstehen, wenn Sie von den Plagegeistern gebissen werden.

Bettwanzen und deren Kot erfolgreich bekämpfen

Bettwanzen leben in Spalten und Hohlräumen in der Nähe der Menschen. Zierleisten, Regale und sogar Deckenanschlüsse der Lampen sind ideale Wohnorte für Bettwanzen. Sie sind also nur sehr schwer zu erreichen.

  • Wenn Sie einen Befall mit Bettwanzen vermuten und Sie keine Nacht länger als Mahlzeit für diese unliebsamen Mitbewohner dienen möchten, können Sie bis zum Eintreffen der Schädlingsbekämpfer erste Maßnahmen treffen.
  • Nehmen Sie das Bett auseinander und klopfen Sie alle Einzelteile auf einer hellen Unterlage aus. Eventuell herabfallende Bettwanzen können Sie absaugen und in die Toilette entsorgen.
  • Waschen Sie Ihre Wäsche bei mindestens 40 °C und lassen sie Sie im Trockner mindestens zwei Durchgänge lang trocknen.
  • Kleben Sie Ihr Bett mit einem doppelseitigen Klebeband ab. So vermeiden Sie ein Eindringen der Bettwanzen in Ihr Bett.
  • Verwenden Sie ein Moskitonetz für Ihr Bett und rücken Sie Ihr Bett von der Wand ab.
  • Rücken Sie Ihre Möbel von den Wänden ab und saugen Sie gründlich.
  • Die endgültige Behandlung kann allerdings nur ein professioneller Schädlingsbekämpfer durchführen. Lassen Sie die Behandlung alle zwei Wochen 2 x wiederholen. Unter Umständen muss der Schädlingsbekämpfer öfter wiederkommen, bis kein Befall mehr festzustellen ist. Ein gutes Zeichen ist auf jedem Fall das Fehlen von Bettwanzenkot in Ihrer Wohnung. 
Teilen: