Alle Kategorien
Suche

Bei GIMP Pickel entfernen - so klappt's

Falls Sie auf einem Ihrer Fotos einen störenden Pickel haben, können Sie diese mithilfe der Bildbearbeitungs-Freeware GIMP schnell und einfach entfernen. Erfahren Sie hier, wie das Retuschieren genau funktioniert.

Pickel mit der Software GIMP überschminken.
Pickel mit der Software GIMP überschminken.

Pickel durch Verschmieren entfernen

Unter GIMP haben Sie das Werkzeug "Verschmieren" zur Verfügung, mit welchem Sie schnell und einfach den Pickel mit dessen Umgebungsfarbe überdecken können.

  1. Dazu müssen Sie zunächst GIMP starten und Ihr Foto importieren, indem Sie dieses in die Oberfläche von GIMP ziehen oder dieses mit Strg+O auswählen.
  2. Um den Pickel besser bearbeiten zu können, zoomen Sie an die Stelle. Zum Zoomen müssen Sie entweder die "+"-Taste drücken, links unterhalb des Fotos die Prozentzahl erhöhen oder die Taste "Strg" gedrückt und das Rad Ihrer Maus nach vorne drehen. Um die gezoomte Ansicht dann an die bestimmte Stelle zu bewegen, können Sie ebenfalls das Mausrad verwenden (Bewegung nach oben und unten) oder die Scrollbalken rechts und unterhalb des Fotos nutzen.
  3. Sobald Sie die Stelle haben, müssen Sie das Werkzeug "Verschmieren: Mit einem Pinsel" aufrufen. Dies können Sie entweder mit der Taste "S" machen oder indem Sie im Werkzeugkasten auf das Symbol mit der Hand klicken.
  4. Zum Entfernen des Pickels müssen Sie diesen nun verschmieren. Bewegen Sie dazu Ihre Maus an eine etwas vom Pickel entfernte Stelle und ziehen Sie den Mauszeiger von dort mit gedrückter linker Maustaste etwa in die Mitte des Pickels. 
  5. Wiederholen Sie den Schritt 4 mehrmals, bis der Pickel nicht mehr zu erkennen ist. Sollten Sie sich einmal verdrückt haben, können Sie dies im Menü "Bearbeiten" mit "Rückgängig: Verschmieren" wieder zurücksetzen.
  6. Speichern Sie Ihr bearbeitetes Bild zum Schluss ab. Dazu müssen Sie unter "Datei" entweder auf "abc.jpg überschreiben" klicken ("abc.jpg" entspricht dabei Ihrer geöffneten Bilddatei), um das alte Bild direkt zu überschreiben, oder darunter auf "Exportieren" klicken, wenn Sie das Dateiformat ändern möchten oder einen Ihr altes Bild durch einen neuen Dateinamen nicht überschreiben wollen.

Weitere Möglichkeiten unter GIMP

Neben dem Werkzeug "Verschmieren" können Sie auch noch andere Werkzeuge und Vorgehensweisen unter GIMP nutzen, um Ihren Pickel zu entfernen. Dazu müssten Sie die folgenden Möglichkeiten jeweils bei den Schritten 4 und 5 der vorherigen Anleitung anwenden.

  • So könnten Sie zum Entfernen auch das Werkzeug "Heilen" verwenden, welches Sie mit "H" oder einem Klick auf das gekreuzte Pflaster aufrufen können. Mit dem Werkzeug können Sie einen bestimmten Bildbereich auf eine andere Stelle übertragen lassen, wobei Sie links unterhalb von "Deckkraft" bei "Pinsel" die Auswahlform bestimmen können. Um den Bildbereich auszuwählen, müssen Sie zunächst Strg drücken und dann an die zu kopierende Stelle klicken. Sobald Sie die Stelle makiert haben, brauchen Sie nur noch einmal mit Ihrer linken Maustaste an die zu überdeckende Stelle, also den Pickel, klicken.
  • Zudem hätten Sie die Möglichkeit, den Pickel Pixel für Pixel zu entfernen, indem Sie eine Deckfarbe auswählen und dann den Stift zum Übermalen verwenden. Dazu müssten Sie das Werkzeug "Farbpipette" (Taste "O") aufrufen und die gewünschte Farbe mit einem Klick auf eine Stelle in der Nähe des Pickels auswählen. Sobald Sie Farbe haben, müssen Sie das Werkzeug "Stift" (Taste "N") aufrufen, links bei "Pinsel" bzw. "Größe" die Stärke des Stifts anpassen und dann den Pickel mit Linksklicks übermalen.
Teilen: