Alle Kategorien
Suche

Behinderungsgrad 50 - was das für Sie bedeutet

Nach einer Krankheit, einem Unfall oder einer Behinderung, die Sie bereits von Geburt an hatten, können Sie einen Behinderungsgrad beim Versorgungsamt beantragen. Dieser wird mit einer Prozentzahl angegeben. Je höher der Grad, desto mehr Erleichterungen bekommen Sie im täglichen Leben. Die Zahl 50 bedeutet, dass Ihre Beeinträchtigungen 50 Prozent betragen.

Als Rollstuhlfahrer bekommen Sie einen Behindertenausweis.
Als Rollstuhlfahrer bekommen Sie einen Behindertenausweis.

Eine Behinderung in den meisten Fällen mit einer mehr oder weniger starken Einschränkung der Lebensqualität verbunden. Es spielt keine Rolle, ob Sie mit einer angeborenen Behinderung leben müssen oder ob Sie diese im Laufe Ihres Lebens erworben haben. Wenn diese vom Versorgungsamt als solche erkannt und eingestuft wird, bekommen Sie einen Behinderungsgrad. Dieser wird durch eine Prozentzahl definiert. Wenn Sie eine Behinderung von 50 Prozent haben, können Sie einige Erleichterungen in Ihrem Alltag bekommen.

Behinderungsgrad von 50 Prozent - Sie bekommen einen Schwerbehindertenausweis

  • Der Behinderungsgrad wird mit GDB (Grad der Behinderung) abgekürzt und im Schwerbeschädigtenausweis eingetragen. Wenn Sie 50 Prozent anerkannt bekommen, können Sie in vielen Bereichen verschiedene Erleichterungen bekommen. So wird Ihnen ein erhöhter Steuerfreibetrag gewährt, Ihre Wohnung darf Ihnen nicht gekündigt werden und Sie dürfen das Finanzamt an den Kosten für eine Haushaltshilfe beteiligen.
  • Wenn Sie in einer Behindertenwerkstatt arbeiten, werden die Beiträge für die Krankenversicherung und die Rentenversicherung für Sie übernommen. Darüber hinaus genießen Sie als Lehrer bestimmte Vorteile und Sie bekommen beim Wohngeld einen erhöhten Freibetrag.

Im Beruf genießen Sie verschiedene Vorteile

  • Die meisten Vorteile, die Sie durch einen Behindertengrad von 50 Prozent haben, werden Ihnen im Berufsleben gewährt. Sie dürfen mit 60 Jahren in Rente gehen, auch Ihre Pensionierung als Beamter beginnt bereits in diesem Alter. Die genießen einen besonderen Kündigungsschutz, brauchen keine Mehrarbeit zu leisten und bekommen eine Woche mehr Urlaub als die anderen Kollegen.
  • Wenn es notwendig sein sollte, wird Ihnen eine Hilfe gestellt, die Sie bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützen soll. Bei einer Bewerbung können Sie mitunter von einer bevorzugten Einstellung profitieren.
  • GdB bedeutet "Grad der Behinderung". Der Aufwand, um einen Behindertengrad feststellen …

Auch im privaten Bereich werden Ihnen Erleichterungen gewährt. Diese betreffen unter anderem einen verbilligten Eintritt zu öffentlichen Veranstaltungen, in Schwimmbäder oder in Museen. Außerdem können Sie Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln preiswerter bekommen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.