Alle Kategorien
Suche

Begehbare Dusche bauen - so geht's

Für Rollstuhlfahrer oder schwer behinderte Menschen ist es immer ein Problem, eine normale Dusche zu benutzen. Die Einstiegsschwelle ist einfach zu hoch und stellt so ein unüberwindbares Hindernis dar. Für solche Fälle ist eine begehbare Dusche die ideale Lösung.

Eine begehbare Dusche bietet bestimmte Vorteile.
Eine begehbare Dusche bietet bestimmte Vorteile.

So lässt sich eine begehbare Dusche einrichten

Die Voraussetzungen für das Einbauen einer begehbaren Dusche liegen in den baulichen Gegebenheiten. Sie müssen davon ausgehen, dass im Fußboden genügend Baufreiheit für den Ablauf vorhanden ist und der Fußboden selbst für die absolut wasserdichte Ausführung geeignet ist. Ein Holzfußboden kann diese Bedingung kaum erfüllen, weil Holz immer problematisch ist, wenn es um Abdichtung geht. Holz "arbeitet" und zeigt nach wenigen Jahren irreparable Schäden, wenn es durch feine Risse feucht geworden ist und nicht trocknen kann.

  • Stellen Sie also sicher, dass der Fußboden mit branchenüblichen Dichtungsmaterialien wasserdicht ist. Achten Sie darauf, dass ein Gefälle von ca. 1-2 cm zum Bodeneinlauf gegeben ist. Eine flache Schwelle verhindert das Austreten des Wassers aus der begehbaren Dusche.
  • Bei wenig Bodenfreiheit wird im Baustoffhandel ein besonders flacher Bodeneinlauf angeboten. Behandeln Sie den Unterbau für die Fliesen mit mehreren Schichten Bitumenanstrich, den Sie auch ca. 10 cm hoch an den Wänden aufbringen.
  • Streichen Sie den Bodeneinlauf besonders sorgfältig rundum ein, bevor Sie die Fliesen einpassen. Es darf kein Wasser in den Unterbau gelangen. Besonders gilt das bei einem Fußboden aus Trockenestrich wie Fermacell.
  • Fliesen Sie die Wände erst, nachdem der Fußboden fertig ist. Dann sitzen die Wandfliesen in Ihrer begehbaren Dusche auf den Fußbodenfliesen und können das Wasser so besser ableiten.
  • Die Fuge zwischen Fußboden und Wandfliesen in der begehbaren Dusche sollten Sie nicht mit Fugenmörtel, sondern mit dauerelastischem Sanitärdichtmittel verstreichen. Achten Sie auf die Anfälligkeit für Schimmelbildung bei solchen Materialien.
  • Wenn Sie die Dusche von 3 Seiten ummauern, sparen Sie eine teure Kabine. Stattdessen kann ein Badvorhang die Funktion des Spritzschutzes übernehmen.
Teilen: