Die Bausparkasse Schwäbisch Hall

    • Die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Partner der Genossenschaftsbanken und Unternehmen der DZ BANK Gruppe, ist seit über 75 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Markt sowie im Ausland vertreten.
    • Neben Bausparverträgen vertreibt die Schwäbisch Hall auch weitere Finanz- und Versicherungsprodukte.
    • Was Bausparverträge und Kundenzahlen anbelangt, handelt es sich um den Marktführer für Bausparverträge mit bundesweitem Tätigkeitsfeld.

    Einen Bausparvertrag kündigen geht immer mit Nachteilen einher

    • In der Regel bedeutet die Kündigung eines Bausparvertrags immer Verluste. Angesparte Werte und Förderung der Arbeitgeber sowie staatliche Förderungen müssen Sie hierbei zu einem großen Teil verschenken: Die Finanzdienstleister erheben bei vorzeitiger Vertragsbeendigung eine Entschädigung. Zumeist ist die nicht zu knapp bemessen.
    • Sicherlich gibt es im Leben ungeplant Situationen, innerhalb welcher man schnell Geld benötigt. Allerdings sollte man genau prüfen, ob es nicht neben der Kündigung des Bausparvertrags noch andere Optionen gibt und ob das wirklich notwendig ist.
    • Möchten Sie allerdings nur einen anderen Tarif, der sich auch in der Produktpalette der Schwäbisch Hall befindet, ist es nicht notwendig zu kündigen. Sie können die Schwäbisch Hall einfach auf den Tarifwechsel ansprechen. Die meisten Bausparkassen stellen sich in diesen Fällen nicht ihren Kunden in den Weg. Ein günstigerer Tarif ist für sie nämlich noch nicht so schlimm, wie Kunden zu verlieren. Folglich können Sie – insofern alles glatt läuft – Ihr Erspartes auf den neuen Tarif übertragen.
    • Anstatt einen Bausparvertrag zu kündigen, bieten viele Bausparkassen und Banken ihren Kunden die Option an, den Vertrag an Dritte abzutreten. Bekanntlich dürfen Bausparverträge der Schwäbisch Hall auch abgetreten werden; allerdings nur an Verwandte. Da die Bausparkasse hierbei nicht solch einen Ausfall hat, ist diese Variante günstiger. Sie zahlen nur etwas für den entstehenden Verwaltungsaufwand.  

    Bausparvertrag bei der Schwäbisch Hall richtig kündigen

    Sicherlich kann es vorkommen, dass eine Kündigung des Bausparvertrags die einzige Lösung innerhalb einer prekären finanziellen Lage darstellt. Bei der Kündigung sollte man Folgendes beachten:

    • Für jeden Wohnwunsch hat die Schwäbisch Hall verschiedene Finanzierungslösungen im Angebot. Folglich gibt es eine Vielzahl von den Tarifen mit jeweils unterschiedlicher Verzinsung und verschiedenen Vertragsmodalitäten. Lesen Sie sich Ihre Vertragsbedingungen genau durch, bevor Sie kündigen.
    • Beachten Sie die in Ihrem Bausparvertrag vorgesehenen Fristen für eine Kündigung.
    • Informieren Sie sich über die Option der außerordentlichen Kündigung bei Ihrem Vertrag und sehen Sie nach, ob die Schwäbisch Hall Ihnen im Laufe der Zeit Gründe für solch eine Kündigung gegeben hat.
    • Da Bausparkassen und Banken oftmals unlautere Vorgehensweisen wie Vertragskündigungen an den Tag legen, sollten Sie sich fachlich beraten lassen. Suchen Sie Anwälte für Vertragsrecht auf oder wenden Sie sich an Ihre regionale Verbraucherzentrale. So vermeiden Sie eventuelle Probleme und Komplikationen im Voraus.
    • Lassen Sie sich von den genannten Experten anhand Ihrer Unterlagen genau berechnen, wie viel Geld sie von der Schwäbisch Hall erhalten, nachdem der Bausparvertrag gekündigt ist.
    • Ist soweit alles geklärt, setzen Sie ein formloses Kündigungsschreiben mit dem genauen Kündigungstermin auf und versenden Sie es mit Rückantwort.
    • Danach muss Ihnen die Schwäbisch Hall eine Bestätigung der Kündigung des Bausparvertrages sowie des Kündigungstermins zukommen lassen.
    • Gleichzeitig oder ein paar Tage darauf, sollte auch Ihr Geld angekommen sein.