Dem Bauchspeck mit Sit-ups den Kampf ansagen

Wenn Sie nicht viel - oder kein - Übergewicht haben, können Sie mit Sport gegen den Bauchspeck etwas tun, denn es handelt sich hierbei dann eher um schlaffes Gewebe als um viel Fett. Natürlich eignen sich hierfür die berühmten Sit-ups perfekt. Diese sollten aber richtig ausgeführt werden, damit Sie auch Wirkung zeigen. Nehmen Sie sich diese Übung 3-mal die Woche vor. Gönnen Sie sich aber immer mal wieder ein oder 2 Tage Ruhe. Der Körper muss vor allem zu Beginn des Trainings immer wieder die Möglichkeit haben, sich zu erholen. Denken Sie auch daran, es nicht zu übertreiben, sonst bekommen Sie Muskelkater, was nicht wirklich positiv für das Muskelgewebe ist.

  1. Legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden.
  2. Heben Sie nun langsam den Oberkörper und halten diese Position so lange Sie können.
  3. Lassen Sie dann den Oberkörper wieder langsam nach hinten gehen.

Wiederholen Sie diese Übung zu Anfang ca. 10-mal, Sie können aber je nach Trainingszustand auch mehr Sit-ups machen. Steigern Sie die Anzahl der Sit-ups wöchentlich, um nach und nach die Pölsterchen zu verlieren.

An Gewicht verlieren

  • Geht es darum, nicht nur den Bauch zu straffen, sondern auch abzunehmen, sollten Sie natürlich zusätzlich Ihre Ernährung umstellen.
  • Es gibt viele Möglichkeiten, verzichten Sie beispielsweise auf Süßigkeiten und Fette und greifen Sie stattdessen lieber zu Obst und Gemüse.
  • Tauschen Sie Weißmehlprodukte gegen Vollkornbackwaren bzw. Vollkornnudeln und trinken Sie viel Wasser oder Mineralwasser.

Hula-Hoop-Reifen gegen die Bauchpölsterchen

  • Wenn Sie Bauchspeck verlieren möchten, eignet sich dafür auch das Training mit dem Hula-Hoop-Reifen.
  • Diese gibt es in verschiedenen Varianten zu kaufen, unter anderem auch mit Noppen, die dann zusätzlich die Bauchregion beim Training stimulieren.