Alle Kategorien
Suche

Bauchmuskeltrainer - Übungen

Bauchmuskelübungen gibt es viele, aber nicht jeder kann sie auch richtig ausführen. Eine Schwierigkeit könnte sein, dass Sie noch am Anfang sind und sich noch nicht weit genug nach oben ziehen können. Dafür gibt es zum Glück Hilfsmittel in Form eines Bauchmuskeltrainers. Für dieses Gerät gibt es verschiedene Übungen, von leicht bis schwer.

Mit dem Bauchtrainer zum perfekten Bauch.
Mit dem Bauchtrainer zum perfekten Bauch.

Was Sie benötigen:

  • Bauchmuskeltrainer:
  • AB Roller
  • AB Sensation
  • oder Ähnliches
  • Yogamatte
  • Handtuch

Vor dem Training mit dem Bauchmuskeltrainer

  1. Vor den Übungen legen Sie Ihre Yogamatte auf den Boden und das Handtuch auf die Matte.
  2. Stellen Sie das Gerät so auf die Matte, dass das Kopfteil mit der unteren Seite an dem Rand der Yogamatte abschließt.
  3. Wie vor jeder Art von Training müssen Sie sich etwas warm machen. Dazu laufen Sie am besten für ca. 5 - 10 Minuten auf der Stelle.

Leichte Übungen für die Bauchmuskeln

  1. Legen Sie Ihren Kopf bequem in seine Position auf das Kopfteil. Die Hände greifen locker von der Außenseite an den Bügel, der sich über Ihnen befindet. Winkeln Sie Ihre Beine an und stellen Sie die Füße schulterbreit auseinander. Der Rücken liegt flach auf dem Boden.
  2. Rollen Sie den Bauchmuskeltrainer nach vorne. Dazu nehmen Sie Ihre Hände zur Hilfe. Drücken Sie den Bügel nach vorn, aber ohne Schwung zu holen. Die eigentliche Kraft soll aus der Bauchmuskulatur kommen.
  3. Sind Sie so weit wie möglich vorn angekommen, halten Sie sich einen Moment und legen Sie sich langsam wieder ab. Diese Übung wiederholen Sie ca. 10 mal ohne Pause. 
  4. Haben Sie die Übung im langsamen Modus im Griff, führen Sie die Übung schneller aus, aber ohne sich abzulegen. Als Erweiterung können Sie sich nun mit den Händen am mittleren Teil des Bügels halten.

Mittelschwere Übungen mit dem Bauchmuskeltrainer

  1. Legen Sie sich in die Ausgangsposition nur diesmal, legen Sie Ihre Beine angewinkelt zur rechten Seite.
  2. Führen Sie die Übung wie oben beschrieben aus. Danach wechseln Sie die Seite.
  3. Um die Übung noch zu steigern, überkreuzen Sie Ihre Hände und legen diese mit dem Handgelenk auf den mittleren Teil des Bügels. Sie müssen sich nun hauptsächlich mit Ihren Bauchmuskeln nach oben ziehen.
  4. Bei einer weiteren Übung stellen Sie Ihr Füße wieder schulterbreit auseinander und heben Sie den Po nach oben, sodass Sie eine gerade Linie bilden. Bleiben Sie in dieser Position und führen Sie die Übung wie oben beschrieben durch.

Schwere Übungen für die Bauchmuskeln

  1. Zum Schluss noch eine Übung für Geübte. Legen Sie sich in Ihre Ausgangsposition. Achten Sie darauf, dass Ihr Rücken nicht im Hohlkreuz liegt.
  2. Bilden Sie mit Ihren Beinen, einen 90 Grad Winkel und üben Sie die Übung wie gewohnt aus.
  3. Um das Ganze noch schwieriger zu gestalten, können Sie die Beine auch nach oben ausstrecken und die Übung machen.

Mit dem Bauchmuskeltrainer können Sie viele Übungen machen. Wenn Sie dann eine gewisse Muskulatur aufgebaut haben, versuchen Sie es ohne den Trainer.

Teilen: