Alle ThemenSuche
powered by

Bauanleitung - Nistkasten für Rotkehlchen

Rotkehlchen sind Nischenbrüter und brüten bis zu dreimal jährlich. Obwohl die Vogelart relativ anspruchslos ist, sind die Brutplätze sehr kanpp. Mit der richtigen Bauanleitung für einen Nistkasten erfüllen Sie die Vorzüge dieser Vogelart ohne großen Aufwand. Lassen Sie Ihrer handwerklichen Ader freien Lauf und konstruieren Ihr ganz persönliches Kunstwerk.

Weiterlesen

Den Nistkasten in unmittelbarer Bodennähe befestigen
Den Nistkasten in unmittelbarer Bodennähe befestigen

Was Sie benötigen:

  • Holzbretter (mind. 2 cm Breite)
  • Holzleim
  • wasserfeste Folie (mind. 20 cm x 20 cm)
  • mehrere Nägel und/oder Schrauben
  • gewöhnliche Handsäge
  • Hammer
  • Bohrmaschine

Rotkehlchen bevorzugen bei der Wahl ihres Nistplatzes die Nähe zum Boden. Schutz vor Feinden ist daher besonders wichtig. Dieser wird erreicht, indem das Rotkehlchen sein Nest in gut versteckten, kaum erreichbaren Nischen in Felswänden, Böschungen oder in den unteren Zweigen der Nadelbäume errichtet. Beim Bau eines Nistkastens für Rotkehlchen sollten Sie stets ungehobeltes, ungeschliffenes Holz verwenden. Dieses entspricht den natürlichen Gegebenheiten und dient als Kletterhilfe für die Jungtiere. Verwenden Sie für die nachfolgende Bauanleitung ausschließlich Holzbretter ab einer Breite von 2 cm. Bevorzugt wird dabei heimisches Fichten- oder Tannenholz, da Rotkehlchen beim Bau natürlicher Nester ebenfalls, aufgrund der in Bodennähe wachsenden Zweige zum Schutz, Nadelbäume vorziehen. Alternativ können Sie aber auch Buchen-, Eichen- oder Erlenholz verwenden.

Bauanleitung für einen Nistkasten - so geht's

  1. Beginnen Sie für diese Bauanleitung mit dem Zuschneiden der quadratischen Bodenplatte. Als Maß sollten Sie hierfür 12 cm festlegen.
  2. Anschließend werden die vier Außenwände zurechtgeschnitten. Beginnen Sie mit den Seitenwänden. Als Maß nehmen Sie hierfür 14 cm x 26 cm (für die Rückseite) und 14 cm x 23 cm (für die Vorderseite), somit erhält der Brutkasten für Rotkehlchen eine schöne Dachschräge. Schneiden Sie für die Rückenwand eine Holzplatte auf die Maße 16 cm x 26 cm und für die Vorderwand eine Platte auf 12 cm x 23 cm zu.
  3. Anschließend benötigen Sie ein Einflugloch auf der Vorderseite. Setzen Sie hierfür einen Radius von 5 bis 6 cm an. Diese Größe reicht für Rotkehlchen völlig aus und verhindert, dass größere Vogelarten den Nistplatz besetzen. Um das Einflugloch aus dem Holz zu bekommen, zeichnen Sie dieses mit einem Bleistift vor. Daraufhin nehmen Sie eine Bohrmaschine zur Hand und bohren an der vorgezeichneten Linie entlang zahlreiche kleine Löcher. Somit lässt sich das Loch mit einem Hammer ausstanzen. Damit für die Rotkehlchen keine Verletzungsgefahr besteht, sollten Sie das Einflugloch folglich etwas abschleifen.
  4. Für die Deckelplatte benötigen Sie ein Maß von 17 cm x 17 cm.
  5. Nachdem alle Teile zugeschnitten sind, befestigen Sie die Seitenwände und anschließend die Rückenwand an der Bodenplatte. Hierzu verwenden Sie am besten Holzleim. Alternativ können Sie die Wände auch mit kleinen Nägeln an der Bodenplatte festnageln.
  6. Für die Vorderseite benötigen Sie zwei mittellange Nägel. Die Vorderwand so anzubringen, dass sie sich später wieder öffnen lässt, erfordert jedoch etwas Geschick. Bringen Sie hierzu die Vorderwand in ihre Position und nageln jeweils einen Nagel durch die linke und rechte Seitenwand in die Vorderseite. Diese kann dadurch nach vorne geöffnet werden. Die Nägel dienen dazu als Drehachse. Selbstverständlich können Sie anstatt der Nägel auch zwei Bohrlöcher vorbohren und die Vordertüre mit Schrauben befestigen. Um zu verhindern, dass sich die Vorderseite ungewollt öffnet, bohren Sie in Nähe der Bodenplatte ein weiteres Loch durch die Seitenwand in die Vorderwand, durch das Sie einen Verriegelungsnagel stecken.
  7. Zum Schluss muss das Dach mit Holzleim angebracht werden. Überziehen Sie dieses nach dem Befestigen noch mit einer wasserfesten Folie, die das Nest vor Regen schützt. Befestigen Sie die Folie mit Holzleim und einigen kleinen Nägeln.
  8. Beim Aufhängen müssen Sie den Brutkasten unbedingt in unmittelbarer Bodennähe anbringen, um auch tatsächlich Rotkehlchen anzulocken. Suchen Sie hierzu einen Ort aus, der weder Lärm noch irgendwelchen Gefahren (Hochwasser etc.) ausgesetzt ist. Bevorzugte Plätze sind beispielsweise mit Gestrüpp bewachsene Böschungen oder kleinere Felswände. Platzieren Sie Ihren selbst gebauten Nistkasten, gut gesichert, in einer Nische oder befestigen Sie ihn in den unteren Zweigen einer dicht bewachsenen Fichte oder Tanne. Und nicht vergessen: Das Vogelnest muss mindestens einmal jährlich aus dem Nistkasten genommen werden, um zu vermeiden, dass sich Ungeziefer darin festsetzt!

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Anleitung - Insektenfalle bauen
Daniel Röschler
Heimwerken

Anleitung - Insektenfalle bauen

Einen schönen Sommertag im Garten genießt Jeder. Doch kaum landen die ersten Sonnenstrahlen im Garten, kommen auch viele ungebetene Gäste. Wespen, Mücken, Fliegen und andere …

Ähnliche Artikel

Bauen Sie ein Vogelhaus aus Holz.
Andrea Theile
Heimwerken

Vogelhaus selber bauen

Wenn Sie ein Vogelhaus aus Holz selber bauen, bieten Sie im Winter vielen einheimischen Vögeln eine Nahrungsquelle. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Futterhaus vor …

Bauen Sie ihm ein Starenhaus.
Ursula Vöcking
Heimwerken

Ein Starenhaus selber bauen - so geht's

Der Star ist ein Höhlenbrüter und braucht deshalb ein rundum geschlossenes Starenhaus mit einem Einflugloch. Im Durchschnitt besteht ein Gelege aus vier bis acht hellblauen bis …

Bilderrahmen bauen - Anleitung
Angelika Becker
Basteln

Bilderrahmen bauen - Anleitung

Sie haben noch Fotos vom letzten Urlaub in Ihrer Schublade, obwohl Sie diese lieber als Bilder an der Wand hängen hätten? Dann bauen Sie sich doch einfach Bilderrahmen selbst. …

Spatzen nutzen häufig Nistkästen.
Karla Pauer
Heimwerken

Nistkasten für Spatzen bauen - so geht's

Vor Jahren zum Abschuss freigegeben, gehören Spatzen heute zu den beliebteren Vogelarten, die sogar schon mit dem Titel "Vogel des Jahres" gekürt wurden. Der Spatzen-Bestand …

Roboter bauen - so geht´s mit Lego Technik
Claudia Jansen
Freizeit

Roboter bauen - so geht's mit Lego Technik

Lego Technik ist mehr als nur Spielzeug. Die Technik-Bausteine lassen sich mit den Grundbausteinen verbinden und schaffen so Möglichkeiten sich selbst technisch zu …

Basteln Sie sich ein Vogelhaus selbst.
Angelika Becker
Heimwerken

Ein Vogelhaus basteln

Sie sind naturverbunden und genießen jede freie Minute im Grünen? Wenn das Singen der Vögel Ihnen Freude bereitet, basteln Sie sich doch einfach ein Vogelhaus.

Schon gesehen?

Vogelscheuche basteln - Anleitung
Stefanie Korte
Heimwerken

Vogelscheuche basteln - Anleitung

Manchmal finden sich unliebsame Gäste im Garten wieder, welche man verscheuchen will. Stellenweise sind es Krähen, aber auch Dohlen und andere gefiederte Freunde. Eine …

Starenkasten selber bauen
Marc Tilian
Heimwerken

Starenkasten selber bauen

Da vielerorts heute alte und morsche Bäume fehlen, fehlen den Staren ihre Naturhöhlen zum Ausbrüten. Das Bauen eines Starenkastens kann, vor allem wenn man Kinder in der …

Das könnte sie auch interessieren

Den Kühlschrank können Sie selbst reparieren.
Roswitha Gladel
Heimwerken

Kühlschrank reparieren - so geht's

Wenn der Kühlschrank "spinnt", können Laien diesen meistens nicht reparieren, dabei gibt es viele Defekte, die mit wenigen Handgriffen beim Kühlschrank zu reparieren gehen.

So setzen Sie Randsteine fachgerecht.
Sascha Pöschl
Heimwerken

Randsteine setzen - eine Anleitung

Randsteine dienen als standfeste Einfassung und Abgrenzung von Pflasterflächen aller Art. Wenn Sie auf Ihrem Grundstück auch Randsteine verlegen wollen, so müssen Sie nicht …

So schließen Sie eine Lampe richtig an
Martina Apfelbeck
Heimwerken

So schließen Sie eine Lampe richtig an

Im Geschäft ein bisschen gestöbert, in der Lampenabteilung gelandet, wunderschöne neue Lampe gesehen, nicht lange überlegt und gleich gekauft – aber zu Hause dann das große …

Mit etwas Geschick ist schnell eine Hundehütte gebaut.
Christine Weisbach
Freizeit

Hundehütte - Bauanleitung

Nicht alle Hunde leben ständig im Haus oder der Wohnung. Zum Schutz vor Regen und Schnee, Kälte und Hitze ist dann aber eine passende Behausung, eine Hundehütte, notwendig. …

Regentonnen sollten vor Frost geschützt werden.
Sarah Müller
Heimwerken

Regentonne frostsicher machen - so geht's

Sie möchten Ihre Regentonne vor dem Winter rechtzeitig frostsicher machen? Dann lesen Sie hier, wie das geht und worauf Sie achten sollten.

Dämmschaum kann per Spachtel nachbearbeitet werden.
Manuela Träger
Heimwerken

Mit Bauschaum Hohlräume ausfüllen - so geht's

Jeder Hand- oder Heimwerker kennt die Situation, dass irgendwo absichtlich oder unabsichtlich Hohlräume entstanden sind. Diese können jedoch auf einfache Weise ausgefüllt …