Alle Kategorien
Suche

Nistkasten für Nymphensittiche - Bauanleitung zum Selberbauen

Einen Nistkasten für Ihre Nymphensittiche können Sie aus Holz und mit etwas handwerklichem Geschick leicht und schnell selber bauen. Dabei sollten Sie die Größe jedoch nicht unterschreiten, denn oft wird das Gelege auch etwas größer.

Nymphensittiche brauchen einen großen Nistkasten.
Nymphensittiche brauchen einen großen Nistkasten.

Was Sie benötigen:

  • Vier Holzbretter 50 x 30 cm
  • Zwei Holzbretter 30 x 30 cm
  • Rundholz
  • Nägel
  • Zwei Scharniere
  • Schrauben

Im Vergleich zu anderen Modellen hat der Nistkasten für Nymphensittiche eine längliche und hohe Form.

Das Material für einen Nistkasten

  • Wenn Sie einen Nistkasten bauen möchten, dann benötigen Sie außer Holz, das natürlich unbehandelt sein sollte, Schrauben, Nägel und die Bretter in den passenden Maßen. Damit der Vogel ausreichend Platz hat, sich in dem Kasten aber nicht verloren fühlt, sollten Sie sich an den vorgegebenen Maßen orientieren.
  • Die optimale Höhe liegt zwischen 40 und 50 Zentimetern für Nymphensittiche. Daher benötigen Sie vier Seitenwände in dieser Höhe. Für die Breite und die Tiefe planen Sie jeweils 30 Zentimeter sein. Weiterhin benötigen Sie eine Bodenplatte und eine Klappe, die später als Deckel darauf kommt. Außerdem müssen Sie an der Vorderseite ein Einschlupfloch von ca. 8 cm aussägen. Diese sollte in der vorderen Mitte, ca. 3 cm unter dem oberen Rand sitzen.

Die einzelnen Teile miteinander verbinden

  1. Nehmen Sie zuerst die Bodenplatte und ein Seitenteil zur Hand. Mit kleinen Nägeln befestigen Sie zuerst ein Seitenteil an dem Boden. Danach nehmen Sie die Rückwand, und verbinden diese zuerst wieder mithilfe der Nägel mit der Bodenplatte.
  2. Setzen Sie dann die Rückwand bündig an, die Sie für den Nistkasten ebenfalls zuerst mit der Bodenplatte, und danach mit dem Seitenteil verbinden. Diese Schritte wiederholen Sie so lange, bis alle Teile außer der Vorderseite angebracht sind.
  3. Nun nehmen Sie eine kleine Leiste und nageln diese mit einem Abstand von 12 Zentimetern von der Seite auf der Bodenplatte fest. Darin liegen später die Eier Ihrer Nymphensittiche und sind so vor dem Wegrollen geschützt.
  4. Zum Schluss nageln Sie jetzt noch die Vorderseite mit dem Loch nach oben fest, und das Grundgestell für den Nistkasten ist damit fertig. Jetzt fehlen nur noch ein paar Feinheiten, mit denen Sie diese Bruthöhle perfekt machen.

So stellen Sie die Behausung für die Nymphensittiche fertig

  • Unter dem Schlupfloch sollten Sie jetzt noch eine kleine Stange anbringen. Dort können sich die Nymphensittiche beim Anflug festhalten, sodass ihnen der Einstieg wesentlich leichter fällt. Dazu sollten Sie ein Rundholz, welches mindestens 10 cm lang sein sollte, ungefähr 3 cm unter dem Loch ankleben.
  • Danach müssen Sie den Kasten noch nach oben hin verschließen. Damit Sie diesen aber auch sauber machen können, und zudem auch immer einen Blick hineinwerfen können, bringen Sie nun den Deckel in Form von einer Klappe an.
  • Schrauben Sie zuerst die Scharniere an dem Deckel fest. Am besten ist es, wenn Sie diese seitlich anbringen, und dabei drei Zentimeter vom Rand freilassen. Legen Sie den Deckel dann auf den Nistkasten, und schrauben Sie die Scharniere nun auch an der Rückwand fest.
Teilen: