Alle Kategorien
Suche

Bändchengarn - Strickanleitung für einen Schal

Ein Schal muss nicht immer aus dicker, flauschiger Wolle bestehen. Mit Bändchengarn können Sie einen schicken Sommerschal oder einen raffinierten Winterschal anfertigen. Diese Strickanleitung ist ein guter Anfang.

Sonderformen beim Garn ergeben tolle Muster.
Sonderformen beim Garn ergeben tolle Muster. © Dieter_Schütz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Das passende Garn zu Ihrem Strickmuster
  • Stricknadeln in der passenden Dicke

Einfache Muster mit raffiniertem Bändchengarn

  • Wenn Sie bereits glatte Flächen stricken können, gelingt Ihnen ein raffinierter Sommerschal, wenn Sie ein Bändchengarn mit Sonderform wählen. Sie finden Garne mit Rüschen, mit flauschigen Troddeln und ähnlichen Besonderheiten.
  • Üben Sie zunächst mit einem kleineren Stück, die ungewohnte Form des Bändchengarns zu bändigen. Gerade die Troddeln stellen Anfänger manchmal vor eine Herausforderung. Die Maschen müssen trotz der ungleichmäßigen Dicke des Garns alle gleich geformt sein.
  • Wenn der Sommerschal besonders luftig sein soll, wählen Sie Stricknadeln, die für das Garn einige Nummern zu groß sind. So können Sie besonders lockere Maschen stricken.
  • Durch unterschiedlich gemustertes Garn können Sie ohne besondere Strickanleitung gestreifte oder noch aufwendiger gemusterte Flächen stricken. Achten Sie aber beim Kauf des Garns darauf, dass das Muster der Wolle für einen Schal geeignet ist. Strumpfgarn für Ringelsocken wirkt zum Beispiel nur bis zu einer bestimmten Maschenanzahl so, wie es sein soll.

Strickanleitung für einen Wellenschal

  • Wenn Sie sich an gewagte Muster wagen möchten, sollten Sie eine gezielte Strickanleitung nutzen. Diese können Sie auch selbst schreiben.
  • Die einfachste Variation ist der regelmäßige Wechsel zwischen rechten und linken Maschen. Wenn Sie diesen Wechsel gezielt einsetzen, können Sie komplizierte Muster in den Schal stricken.
  • Noch raffinierter wirken komplexere Maschenbilder. Stricken Sie zum Beispiel nur zwei Reihen glatt rechts und wählen Sie in der dritten Reihe ein komplexes Muster aus rechten Maschen und Umschlägen. Die ersten sechs Maschen jeweils eine rechte Masche und einen Umschlag im Wechsel, dann sechs rechte Maschen.
  • Die Umschläge, also die einfachen Runden, die Sie um die Nadel geschlungen haben, lassen Sie auf der Rückreihe, die Sie jeweils glatt rechts stricken wieder fallen. Nun folgen erneut zwei Reihen glatt rechts. In der folgenden Reihe beginnen Sie das Muster mit drei rechten Maschen, bevor Sie das vorher beschriebene Muster wieder aufnehmen. Auf diese Weise entsteht ein Wellenmuster in Ihrem Schal.
  • Je nach der gewünschten Breite des Schals wählen Sie 20-60 Maschen für eine Reihe. Stricken Sie das hier beschriebene Muster über etwa 600 Reihen und der Schal ist fertig.
Teilen: