Alle Kategorien
Suche

Autoverkäufer werden - so starten Sie als Gebrauchtwagenhändler

Wollen Sie Autoverkäufer werden, ist es unerlässlich, ein Gewerbe anzumelden, außerdem brauchen Sie Platz für die Autos und nach natürlich Wissen. Achten Sie aber vor allen Dingen auf Ihre Finanzen.

Als Autohändler müssen Sie seriös sein.
Als Autohändler müssen Sie seriös sein.

Was Sie benötigen:

  • Gewerbeschein
  • Verkaufsplatz
  • Werkstatt

Als Autoverkäufer können Sie gutes Geld verdienen. Sie sollten sich ganz zu Beginn überlegen, ob Sie mit Gebraucht- oder Neuwagen handeln wollen. Schon hier kann man viele Fehler machen. Vergessen Sie auch nicht, sich das nötige Wissen anzueignen.

So starten Sie als Autoverkäufer

  • Gehen Sie zum Kreisverwaltungsreferat oder Rathaus Ihrer Stadt und melden Sie ein Gewerbe an. Dafür brauchen Sie Ihren Ausweis und ein wenig Geld. Je nach Stadt kostet die Anmeldung etwa 50 Euro.
  • Sie werden nach der Gewerbeanmeldung Post vom Finanzamt bekommen, diese sollten Sie rasch beantworten. 
  • Haben Sie nicht das nötige Geld, müssen Sie bei Ihrem Arbeitsamt nachfragen, ob Sie einen Zuschuss bekommen können und eventuell einen Kredit bei der Bank beantragen. 
  • Wollen Sie mit Gebrauchtwagen handeln, suchen Sie sich aus Zeitungsanzeigen oder dem Internet Autos raus, die Sie dann genau unter die Lupe nehmen sollten. Sind die Autos gut, haben Sie schon einmal Ware, die Sie anbieten können.
  • Natürlich brauchen Sie einen Verkaufsraum. Die billigste Lösung ist es, einen Platz zu mieten, haben Sie mehr Geld, können Sie auch eine Halle mieten, in der Sie die Autos anbieten.
  • Machen Sie Werbung für sich. Flyer oder ein Tag der offenen Tür sind ideal, um Kunden zu locken. 

Das sollten Sie als Autohändler auch haben

  • Da manche Autos nicht immer in einem top Zustand sind, brauchen Sie eine Werkstatt, mit der Sie zusammenarbeiten können. Für Sie hat das den Vorteil, dass Sie die Reparaturen eventuell auch günstiger bekommen. 
  • Haben Sie die Möglichkeit, stellen Sie einen Kfz-Mechaniker an, dann können Sie die Autos immer gleich vor Ort richten lassen. 
  • Erkundigen Sie sich über Garantieleistungen. Sie müssen immer darauf achten, auch seriös zu sein, sonst kauft bald keiner mehr bei Ihnen.

Als Autoverkäufer hat man schnell den Ruf unseriös zu sein. Achten Sie tunlichst darauf, dass Ihnen das nicht passiert.

Teilen: