Alle Kategorien
Suche

Aufführungen zur Hochzeit selber gestalten - so geht's kreativ

Sie wollen Ihren Freunden oder Verwandten mit einer schönen Aufführung eine Freunde machen? Dann lassen Sie sich von den Tipps in dieser Anleitung inspirieren.

Eine Aufführung zur Hochzeit kann romantisch oder lustig sein.
Eine Aufführung zur Hochzeit kann romantisch oder lustig sein.

Wenn Sie sich ein kleines "Event" zur Hochzeit guter Freunde oder Verwandter überlegen, sollten Sie zunächst einmal entscheiden, ob Sie das Brautpaar mit einbeziehen möchten oder nicht. Hierbei sollten Sie sich fragen, ob Braut und Bräutigam ein paar Späße auf ihre Kosten aushalten würden oder ob das für einen der beiden oder beide ein Ärgernis am sogenannten schönsten Tag des Lebens wäre. Im Folgenden finden Sie Anregungen für beide Fälle

Aufführungen ohne Brautpaar

  • Hier soll es also in erster Linie darum gehen, dem Brautpaar durch Aufführungen eine Freude zu machen.
  • Für allgemeine Belustigung sorgt es immer, wenn gesungen wird. Treffen Sie sich also mit einigen anderen Gästen vor der Hochzeit und studieren Sie die Lieblingssongs des Brautpaares ein. Tragen Sie diese dann am Hochzeitstag vor.
  • Oder Sie parodieren einfach das Brautpaar. Sammeln Sie gemeinsam mit anderen guten Bekannten ein paar typische Eigenschaften von Braut und Bräutigam: Ist einer der beiden perfektionistisch? Verpeilt? Übertrieben vorsichtig oder ungeschickt? Auf Grundlage dieser Eigenschaften können Sie sich einen tollen Sketch ausdenken.
  • Auch immer wieder gern genommen ist das sogenannte Entführungsspiel. Überlegen Sie sich hierbei die abenteuerliche Geschichte einer spektakulären Entführung des Brautpaares. Verwenden Sie immer wieder kehrende Worte wie "Captain", "Stewardess" oder "Polizei". Für jedes dieser Worte überlegen Sie sich eine Geste, die die Feiergemeinde machen muss. Beispiel: Wenn Sie "Stewardess" sagen, müssen sich alle über Haar fahren und "schööön" sagen. Wer einen Fehler macht, fliegt raus und wer am Ende übrig bleibt, gewinnt einen kleinen Preis. Auch schön: Jeder, der rausfliegt, muss dem Brautpaar einen kleinen Gefallen tun: Rasen mähen, abwaschen, babysitten ...
      • Ein Klassiker, bei dem das Brautpaar mit einbezogen wird, ist das Strumpfband-Spiel.
    • Hochzeitsaufführungen mit Beteiligung des Brautpaares 

    • Hier werden dem Bräutigam die Augen verbunden und er muss mit den Zähnen das Strumpfband vom Bein der Braut lösen. Für Lacher auf Kosten des Bräutigams sorgen Sie, wenn Sie das Strumpfband statt am Bein der Braut am Schenkel eines männlichen Verwandten oder Bekannten befestigen.
    • Alternativ können Sie für das Brautpaar auch eine kleine Schnitzeljagd veranstalten. Verstecken Sie überall am Feierort kleine Hinweise, die das Brautpaar gemeinsam suchen muss. Weisen Sie in einem Hinweis immer rätselhaft auf den Ort des nächsten hin. Am Ende findet das Brautpaar dann ein kleines, möglichst persönliches Geschenk.
    • Die dritte Möglichkeit ist, dass Sie das Brautpaar in einen Sketch mit einbeziehen. Ein Spielleiter erzählt eine kleine, vorher verfasste Geschichte und das Brautpaar muss diese Geschichte spielen. Protagonisten sind Braut und Bräutigam - allerdings in vertauschten Rollen. Solche Aufführungen sorgen in der Regel immer für Lacher.
    Teilen: