Alle Kategorien
Suche

Hochzeitsreden für den Brautvater gestalten - Vorschläge

Nicht nur für die Braut und den Bräutigam, sondern auch für den Brautvater ist der Tag der Vermählung etwas ganz Besonderes. Dies sollte auch in entsprechenden Hochzeitsreden herüberkommen, die ruhig rührend gestaltet sein dürfen.

Für Braut und Brautvater ist die Hochzeit ein berührender Tag.
Für Braut und Brautvater ist die Hochzeit ein berührender Tag.

Die Hochzeit - ein wichtiger Tag für den Brautvater

Natürlich ist es heutzutage nicht mehr der Fall, dass eine Braut bis zu ihrer Hochzeit behütet und beschützt in der Obhut ihrer Eltern lebt. Dennoch ist es traditionell aber so, dass der Brautvater seine Tochter am Tag ihrer Hochzeit "in die Hände eines anderen Mannes" abgibt. Das ist für jeden Vater ein besonderer und einmaliger Moment, der auf gewisse Weise natürlich auch rührend ist, denn spätestens ab jetzt muss er seine Tochter als eigenständige und erwachsene Person ansehen. Zu diesem Anlass wird vom Vater der Braut traditionell eine Rede gehalten. Solche Hochzeitsreden sind immer ein heikles Thema mit Fremdschämgefahr, doch wenn Sie ein paar Punkte beachten, werden Sie sie super hinkriegen.

Hochzeitsreden als Vater der Braut gestalten

  • Wenn Sie der Brautvater sind, können Sie sich für Ihre Rede ruhig etwas Zeit nehmen. Zehn Minuten sind völlig in Ordnung, in diesem Zeitrahmen wird auch niemand anfangen, sich zu langweilen.
  • Beginnen Sie mit der Anrede, wobei Sie zuerst das Brautpaar und zuallererst Ihre Tochter ansprechen sollten. Auf den Bräutigam sollte Ihre Frau folgen, dann kommen die Eltern des Bräutigams, dann der Rest der Feiergemeinde.
  • Nun brauchen Sie einen interessanten Einstieg. Hier eignet sich eine witzige, kleine Anekdote perfekt: "Ich weiß noch, wie Carina mir als kleines Mädchen gesagt hat, dass sie niemals heiraten will!" So ernten Sie schon mal ein paar Lacher.
  • Dann können Sie kurz das bisherige Leben Ihrer Tochter anreißen, wobei aber vor allem der Augenblick interessant ist, zu dem sie Ihnen von ihrem jetzigen Bräutigam erzählt hat. Hier können Sie wieder ein kleines Zitat einbringen, etwas, das Ihre Tochter damals zu Ihnen gesagt hat: "Ich habe da so einen Typen kennengelernt" oder Ähnliches wird wieder für Lacher sorgen.
  • Dann enden Sie auch schon bald mit Ihrer Nacherzählung und gehen zu den Dingen über, die Sie dem Brautpaar wünschen. Reflektieren Sie hier Ihre eigene Beziehung: Was haben Sie mit den Jahren gelernt, das Sie an Ihre Tochter weitergeben können? Welche Fehler haben Sie gemacht, vor denen Sie sie warnen können?
  • Zu guter Letzt wünschen Sie noch allen eine schöne Feier - und schon haben Sie es geschafft.

Sie sehen: Es ist ganz einfach, als Brautvater schöne Hochzeitsreden zu halten.

Teilen: