Alle Kategorien
Suche

ASUS-Software deinstallieren - so gehen Sie vor

Wie auf fast allen Laptops und Rechnern finden sich auch auf ASUS-Geräten bestimmte, vorinstallierte Software. Da diese meist nicht nötig ist, bzw. es im Internet bessere Alternativen zu den installieren Programmen gibt, können Sie diese problemlos deinstallieren.

Software wird immer gleich deinstalliert.
Software wird immer gleich deinstalliert.

Deinstallieren von vorinstallierter ASUS-Software

Bevor Sie damit beginnen, vorinstallierte Software zu deinstallieren, konsultieren Sie zu jedem Stück Software, bei dem Sie sich nicht absolut sicher sind, was seine Aufgabe ist, das Handbuch, welches dem Rechner beilag. Deinstallieren Sie nur Software, von der Sie wissen, dass Sie ihre Funktionalitäten nicht brauchen oder mit anderer Software substituieren können.

  1. Vorinstallierte Software, wie auf z.B. ASUS-Rechner, wird, genau wie jedes andere Stück Software, als normales Programm angesehen und taucht daher in der Softwareübersicht Ihres Betriebssystems auf. Diese finden Sie bei Windows Vista und 7 in den Systemeinstellungen (Start / Systemsteuerung) unter "Programme und Funktionen". Bei Windows XP heißt dieser Punkt noch "Software".
  2. Es öffnet sich jetzt ein neues Fenster mit einer Liste von jedem installierten Programm (auch Treiber und Systemupdates) auf Ihrem Computer. Vorinstallierte Programme werden hier nicht extra aufgeführt. Im Fall von ASUS-Software sind die meisten Programme allerdings mit dem Markennamen ASUS versehen, bzw. in der Spalte "Herausgeber" taucht ASUS als Herausgeber der entsprechenden Software auf.
  3. Zum Deinstallieren eines entsprechenden Programms genügt ein Doppelklick auf den Programmnamen. Folgen Sie danach einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Bei manchen Programmen ist ein Neustart nach Beendigung der Installation notwendig, um den Deinstallationsvorgang endgültig abzuschließen.
  4. Da in dieser Liste auch Treiber auftauchen, seien Sie sehr vorsichtig beim Deinstallieren von Software und führen Sie diesen Schritt nur durch, wenn Sie wissen, dass Sie die Software nicht benötigen und diese auch nicht für den reibungslosen Systemablauf nötig ist. Oft agiert vorinstallierte Software, wie z.B. von ASUS, gleichzeitig als Treiber für Funktionalitäten, wie z.B. die Webcam oder das WLAN-Modul.
Teilen: