Alle Kategorien
Suche

ASE-Sattel - Produkthinweise

Ein ASE-Sattel ist aus dem Pferdesport bekannt. Es handelt sich um eine besondere Sattelart, bei welcher der Schwerpunkt nach hinten verlagert wurde. Es gibt Reiter, die dies besonders gut finden, andere lehnen diese Sattelart hingegen ab.

Die richtige Wahl des Sattels ist beim Reitsport sehr wichtig.
Die richtige Wahl des Sattels ist beim Reitsport sehr wichtig.

Wenn Sie mit dem Reitsport vertraut sind und vielleicht sogar selbst ein Pferd besitzen, ist Ihnen der ASE-Sattel sicher bekannt. Es handelt sich um eine besondere Sattelart, die schon optisch deutlich anders konstruiert ist. Der Sattel ist flacher. Darüber hinaus ist der Schwerpunkt deutlich nach hinten verlagert, während er bei den meisten Pferdesätteln in der Mitte liegt. Dies wird auch von vielen Reitern bevorzugt.

Der ASE-Pferdesattel ist nicht bei jedem Reiter beliebt

  • Die meisten Reiter wählen einen Sattel, der eine ausgeprägte Biegung hat und sich der Anatomie des Körpers perfekt anpasst. Die ASE-Sattelkonstruktion weicht davon ab. Der Sattel ist wesentlich flacher und unterscheidet sich daher auch optisch von einem klassischen Pferdesattel.
  • Der Schwerpunkt des klassischen Pferdesattels liegt in der Mitte, und auch das ist bei dem ASE-Sattel anders. Hier wurde der Schwerpunkt an das hintere Sattelende verlegt. Es gibt jedoch Reiter, die dies nicht bemerken oder nicht als gravierend empfinden.
  • Der Pferdesattel ist aus einem robusten Leder gefertigt und macht auch nach vielen Jahren noch eine gute Figur. Viele Reiter beschreiben ihn als besonders bequem.

Machten Sie in jedem Fall einen Ausritt in dem Sattel

  • Einen neuen Pferdesattel zu kaufen, ist, als wenn Sie eine neue Couch bestellen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie eine Sitzprobe machen. Ein gebrauchter Sattel ist schon "eingeritten" und kann auch deshalb eine gute Wahl sein, weil er deutlich günstiger als ein neuer Sattel ist.
  • Als Reiter findet man mit der Zeit seinen Schwerpunkt im Reitsport. Nicht nur das …

  • Sie sollten einen Sattel nicht gebraucht und ungesehen kaufen, sondern sich immer erst nach einem Ausritt für ein Modell entscheiden. Nur dann haben Sie die Möglichkeit, die richtige Wahl zu treffen.

Die Entscheidung für einen Pferdesattel ist immer sehr individuell. Sie sollten sich nicht zu sehr nach den Meinungen anderer richten, sondern unbedingt Ihre eigenen Erfahrungen machen. Vielleicht liegt Ihnen der ASE-Sattel besonders gut, obwohl Ihnen davon abgeraten wurde. Probieren Sie das Modell einfach aus.

Teilen: