Alle Kategorien
Suche

Archaisch - Bedeutung, Herkunft und Anwendung des Fremdwortes

Das Fremdwort archaisch wird zwar in der Alltagssprache nicht allzu häufig benutzt, allerdings ist es jedoch so bekannt, dass es sinnvoll ist, sich mit seiner Bedeutung und den Anwendungsbereichen vertraut zu machen, damit man nicht in die Verlegenheit kommt, es im abwertenden Sinne zu verstehen oder zu gebrauchen.

Das Fremdwort archaisch bezieht sich auf Elemente der Frühzeit.
Das Fremdwort archaisch bezieht sich auf Elemente der Frühzeit.

Archaisch - Herkunft und Bedeutung des Fremdwortes

  • Das Fremdwort archaisch leitet sich vom griechischen Begriff "archaios" ab, dessen Bedeutung mit altertümlich und ursprünglich übersetzt werden kann. Im heutigen Gebrauch wird es ebenso mit veraltet gleichgesetzt.
  • Der Fachbegriff Archäologie wurde übrigens auch aus diesem griechischen Wort gebildet und steht für jene Wissenschaft, die sich mit alten Kulturen und deren (Kultur-)Denkmälern beschäftigt.
  • Bereits im 18. Jahrhundert wurden die genannten Wortschöpfungen von Gelehrten im deutschen Sprachraum etabliert, ursprünglich stand ihr griechisches Begriffsvorbild für "Erzählungen aus der alten Geschichte".

Anwendungsbereiche des Wortes

  • Archaisch findet sich als Fachwort in verschiedenen Bereichen wieder und wird auch bildungssprachlich gebraucht. So wird es beispielsweise in der Psychologie ebenso wie in der Kunstgeschichte angewendet.
  • Allgemein findet der Begriff Verwendung als Synonym für etwas, das der Vor- und/oder Frühzeit angehört. In der Archäologie wird es genutzt, um Kulturdenkmäler und -gebräuche einem weit zurückliegenden Zeitraum zuzuordnen.
  • Die Bedeutung innerhalb der Psychologie bezieht sich auf Schichten der Persönlichkeit, die entwicklungsmäßig früheren Phasen angehören. In der Kunstgeschichte werden als archaisch solche Stilelemente von Kunstdenkmälern bezeichnet, die vor allem der vorklassischen Zeit der Kunst Griechenlands zugeordnet werden können.
  • Verwandte Wörter sind archaisieren (= Gestaltung nach altertümlichen Vorbildern) oder Archaist, als den man jemand bezeichnet, der eine geistige oder künstlerische Haltung vertritt, welche sich an den Merkmalen einer frühzeitlichen Epoche orientiert. Dieser Grundhaltung entspricht auch der Begriff Archaismus, der einerseits einen sprachlichen Stil beschreibt, der sich an veralteten Wörtern ausrichtet, und andererseits ganz allgemein für Kunst-Elemente einer frühen Zeit steht.
Teilen: