Alle Kategorien
Suche

Arbeitslos zwischen Abi und Studium - so nutzen Sie die Zeit sinnvoll

Viele Schüler sind zwischen dem Abi und dem Studium arbeitslos und wissen nicht wirklich, wie Sie diese Zeit nutzen sollen. In der folgenden Anleitung werden Ihnen einige Vorschläge geboten.

Richtig verhalten nach dem Abitur.
Richtig verhalten nach dem Abitur.

Sinnvolle Nutzung der Zeit zwischen Abi und Studium

  • In der Regel ist man im Juni bereits mit dem Abitur fertig. Viele Schüler bzw. Absolventen wissen zu diesem Zeitpunkt  schon, dass Sie im Oktober mit dem Studium beginnen. Zwischen diesen beiden Aufgaben ist jedoch ein Block von drei Monaten, in denen man arbeitslos ist.
  • Die beste Variante für einen Abiturienten ist es, in jedem Fall, ins Ausland zu gehen. Am sinnvollsten ist es natürlich in ein Land zu reisen, dessen Sprache Sie bereits beherrschen bzw. in der Sie besser werden wollen. Somit haben Sie Urlaub und Lerneffekt zugleich, außerdem ist es sehr gerne gesehen, wenn Sie im Lebenslauf angeben können, dass Sie im Ausland waren.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es natürlich, zu arbeiten. Wobei diese Variante eher selten ausgeführt wird, da Sie nach dem Abitur erst einmal feiern und nicht sofort in einen 8-Stunden-Job fallen wollen.
  • Viele angehende Studenten bereiten sich aber auch schon, im Voraus, auf das bevorstehende Studium vor. Das bedeutet, Sie befassen sich mit dem entsprechendem Curriculum und informieren sich über Wohnungen bzw. andere Schlafmöglichkeiten wie z. B. WGs.

Kann man sich in dieser Zeit arbeitslos melden

  • Wenn Sie sich nach dem Abitur die Frage stellen, ob Sie sich arbeitslos melden müssen, bis Sie zu studieren anfangen, dann ist diese Frage ganz eindeutig mit Ja zu beantworten.
  • Dies ist vor allem wichtig, da Sie ansonsten nicht versichert sind. Mit anderen Worten, Sie sollten sich zeitnah, beim für Sie zuständigen Arbeitsamt, melden, und dort Bescheid geben wie Ihr zukünftiger Werdegang aussehen wird.
Teilen: