Alle ThemenSuche
powered by

Arbeiten ab 15 Jahren - das sollten Sie beachten

In Deutschland dürfen Sie ab 15 Jahren fast soviel arbeiten wie ein Erwachsener, aber es gibt wesentliche Unterschiede. Die sollten Sie kennen.

Weiterlesen

Ein Nebenjob ist ab 15 möglich.
Ein Nebenjob ist ab 15 möglich. © S. Hofschlaeger / Pixelio

Mindestalter zum Arbeiten

In Deutschland ist alles, was mit Arbeit von Kindern (unter 15 Jahre) und Jugendlichen (15 bis 18 Jahre) zu tun hat im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) geregelt:

  • Das absolute Mindestalter für ein Arbeitsverhältnis oder einen Job ist 13 Jahre. Sind Sie jünger, dürfen Sie keiner Arbeit nachgehen, aber natürlich den Eltern im Haushalt helfen oder mal auf ein jüngeres Geschwisterkind aufpassen.
  • Ab 15 Jahren kommt es darauf an, ob Sie noch zur Schule gehen oder eine Ausbildungsstelle angetreten haben. Sofern Sie wie es im Gesetz heißt der  "Vollzeitschulpflicht"  unterliegen, gelten die Vorschriften wie bei Kindern.

Regelungen ab 15 Jahre für Schüler

  • Wenn Sie Ihre Schulausbildung noch nicht beendet haben, dürfen Sie 4 Wochen im Jahr in den Schulferien vollzeitig arbeiten. Die Arbeitszeit darf 40 Stunden pro Woche nicht übersteigen und pro Tag dürfen Sie nicht länger als 8 Stunden arbeiten.
  • Die Arbeitszeit darf nur zwischen 8 Uhr und 18 Uhr liegen. Außerdem ist es ihnen nicht gestattet an Sonn- und Feiertagen  zu arbeiten.
  • Während der Schulzeit sind nur 2 Stunden am Tag erlaubt zu arbeiten und diese 2 Stunden dürfen nicht in der Unterrichtszeit liegen.

Wenn Sie als Schüler einen Job suchen, sollten Sie diese Regelungen kennen. Zum Beispiel dürften Sie keine Tageszeitung austragen, denn dann müssten Sie vor 8 Uhr mit der Arbeit beginnen. Fragen Sie immer nach den Arbeitszeiten, bevor sie einen Job antreten. Aber ein Nebenjob ist ab 15 Jahren jederzeit möglich.

Arbeiten ab 15 Jahren, wenn keine Vollschulpflicht besteht

  • In dem Fall können Sie in der Zeit von 6 Uhr bis 20 Uhr arbeiten, die tägliche Arbeitszeit darf aber im Schnitt 8 Stunden nicht übersteigen und die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden.
  • Ferner sieht das Gesetz Staffelungen vor, so ist es möglich, dass Sie mit 16 zum Beispiel in der Gastronomie bis 22 Uhr arbeiten oder bei Bäckereien ab 5 Uhr..

Alle Regelungen dienen Ihrem Schutz, sollen aber dem Ausbildungsziel nicht im Wege stehen. Berufsbedingt gibt es viele Ausnahmen zu den Regelungen.

Ratschläge für das Arbeiten ab 15 Jahren

  • Sie dürfen ab 15 Jahren vieles nicht machen, was ältere Arbeitnehmer erledigen müssen. Das betrifft nicht nur die Arbeitszeit, sondern auch den Umgang mit gefährlichen Stoffen und vieles mehr. Da es in dieser Hinsicht Ausnahmen gibt, brauchen Sie nicht auf einen Ausbildungsplatz zu verzichten, bloß weil Sie noch keine 18 Jahre alt sind. Das sollten Sie im Vorstellungsgespräch erwähnen, falls Ihnen das als Ablehnungsgrund genannt wird.
  • Bewegen Sie sich im Rahmen des Gesetzes, wenn es nur darum geht, das Sie etwas Geld verdienen wollen. Es macht keinen Sinn, Ihre Gesundheit zu ruinieren, weil Sie schwer körperlich arbeiten oder mit gefährlichen Stoffen hantieren. Das ist kein Job wert und hat nichts damit zu tun, dass man Sie mit Bedacht an den Umgang mit Gefahrstoffen gewöhnt, weil das zu Ihrem Wunschberuf gehört.
  • Die Ausbildung sollte auch für Sie selber Vorrang haben. Nehmen Sie keine Nebenjobs an, die Ihre schulischen Leistungen beeinträchtigen können. Die Regelungen im JArbSchG sind in dieser Hinsicht sehr sinnvoll und sollten nicht von Ihnen umgangen werden. Arbeiten vor Schulbeginn, Unterrichtstunden, die Sie schwänzen, um zu arbeiten, beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit in der Schule. Aus diesem Grund arbeiten Sie auch ab 15 Jahren nur so viel, wie es das Gesetz vorsieht.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

USt-ID-Nr. prüfen - so geht's online
Gerd Weichhaus
Beruf

USt-ID-Nr. prüfen - so geht's online

Um festzustellen, ob die USt-ID-Nr. eines Geschäftspartners auch korrekt beziehungsweise gültig ist, bietet es sich an, diese unkompliziert online zu prüfen. Dies funktioniert …

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig
Sandra Christian
Beruf

Fahrtenbuch führen - so macht man es richtig

Wenn Sie einen Firmenwagen privat nutzen, müssen Sie die Nutzung nach der üblichen 1%-Methode versteuern oder ein Fahrtenbuch führen, das den Mindestanforderungen des …

Ähnliche Artikel

Schlagzeug dämpfen - so funktioniert´s
Irene Bott
Freizeit

Schlagzeug dämpfen - so funktioniert's

Ein Schlagzeug ist grundsätzlich ein lautes Instrument, und Schlagzeuger müssen regelmäßig üben. Was aber tun Sie, wenn Ihre Nachbarn so gar keinen Sinn für laute Trommelwirbel …

Badelärm im Garten kann Ruhestörung sein.
Franziska Faber
Familie

Ruhestörung - diese Zeiten sollten Sie beachten

Ohne das Verursachen von Geräuschen ist ein Leben in unserer zivilisierten Welt kaum möglich. Doch rein juristisch ist jede Form der überdurchschnittlichen Lärmbelästigung, die …

Schlafbrille in Schwarz. Es darf aber auch bunt sein.
Heike Nedo
Gesundheit

Schlafbrille nähen - Schritt für Schritt erklärt

In der Stadt, wo vor dem Fenster im Schlafzimmer eine Straßenlaterne oder sogar blinkende Leuchtreklame für Licht sorgt, ist eine Schlafbrille ein nützliches Utensil. Auch auf …

Schon gesehen?

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian
Freizeit

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Das könnte sie auch interessieren

Der Abbruch des Studiums ist keine Katastrophe.
Roswitha Gladel
Beruf

Studium nicht geschafft - was nun?

Denken Sie nicht, es sei eine Katastrophe, wenn Sie Ihr Studium nicht geschafft haben. Zugegeben, im ersten Moment ist es ein Schock, aber es ist nicht das Ende Ihrer …

Motivationsschreiben sind individuelle Ergänzungen zu den Bewerbungsunterlagen.
Klothilde Brauchle
Beruf

Motivationsschreiben - Inhalt

Ein Motivationsschreiben soll die Gründe für das angestrebte Studium oder den Berufswunsch aufführen. Gleichzeitig vermittelt es einen ersten Eindruck von Ihnen als Bewerber. …

Bei Jugendämtern werden oft Hilfepläne genutzt
Jens Wilke
Beruf

Hilfeplan schreiben - das müssen Sie beachten

Ein Hilfeplan soll dazu dienen, die Hilfe zu strukturieren. Wenn man einen Hilfeplan nicht nur vereinbart, sondern schreiben muss, bekommt er eine andere Verbindlichkeit. Was …