Alle Kategorien
Suche

Aprilscherz mit Kollegen machen - so wird der Tag lustig für alle

Alle Jahre wieder ist es so weit: Der 1. April steht vor der Tür und natürlich ist das eine super Gelegenheit, ein wenig das Büro und die Kollegen aufzumischen und sich ein paar moderate, aber lustige Aprilscherze einfallen zu lassen.

Zu einem guten Aprilscherz gehört vor allem, die Kollegen zu irritieren.
Zu einem guten Aprilscherz gehört vor allem, die Kollegen zu irritieren.

Was Sie benötigen:

  • Einwegspritze
  • Senf
  • Pralinen
  • Nadel
  • weißes Brausepulver
  • Salz

Wie es dazu kam, dass der 1. April dazu auserkoren wurde, den Menschen in seiner Umgebung einen Streich zu spielen, ist nicht überliefert. Sicher ist nur, dass es bereits in der Antike den Volksglauben gab, dass der 1. April ein Tag der unvorhersehbaren Ereignisse ist. Aprilscherze sind in den meisten europäischen Ländern üblich, Überlieferungen über diesen Volksbrauch gibt es bereits aus dem 16. Jahrhundert.

Regeln für den Aprilscherz

  • Damit man sich gerade im Büro bei einem Aprilscherz nicht in die Nesseln setzt, sollte man ein paar Regeln beachten, sonst kann aus einem harmlosen Scherz schnell unverhältnismäßiger Ernst werden.
  • Grundsätzlich gilt: Ein Aprilscherz sollte niemals zu harmlos, aber auch nicht zu hart sein. Besonders bei sensiblen Kollegen sollte man darauf achten, dass man sie nicht verletzt oder übermäßig erschreckt.
  • Klammern Sie bei Ihren Aprilscherzen die Kollegen aus, die keinen Spaß verstehen. Das könnte böses Blut bringen. Auch sollten Sie sich vorher ausgiebig überlegen, ob Sie wirklich Ihren Chef oder Vorgesetzten rannehmen. Sollte er allerdings Spaß verstehen und sollten Sie ein gutes Verhältnis zu Ihrem Chef haben, ist dies natürlich erlaubt.
  • Aprilscherze, die unter die Gürtellinie gehen und einen Kollegen persönlich angreifen, sind tabu. Das Resultat Ihres Streiches sollte lustig sein, aber nicht auf Kosten anderer Personen gehen.

Einige Ideen für Scherze unter Kollegen

  • Kaufen Sie eine Einwegspritze in der Apotheke und eine Schachtel ausgewählter Pralinen. Nun füllen Sie Senf in die Spritze und spritzen vorsichtig etwas davon in jede Praline. Gehen Sie ins Büro und bieten Sie reihum allen Kollegen eine von Ihren gepimpten Leckereien an. Den angeekelten Gesichtsausdruck nach dem Verzehr Ihres Aprilscherzes sollten Sie unbedingt fotografieren.
  • Haben Sie Kollegen, die sich jeden Tag einen Joghurt mit auf die Arbeit bringen? Gehen Sie heimlich in die Küche und nehmen Sie die Joghurtbecher aus dem Kühlschrank. Mit einer Nadel am Boden ein Loch bohren und vorsichtig den Inhalt des Bechers herausdrücken. Dann die leeren Becher wieder in den Kühlschrank stellen und abwarten. Ihre Kollegen werden sicherlich verdutzt sein, wenn Sie ihren Joghurt öffnen und ihn leer vorfinden.
  • Benutzen Sie Kaffeeweißer in der Büroküche? Ein perfekter Aprilscherz ist es, diesen gegen weißes Brausepulver auszutauschen. Ihre Kollegen werden garantiert erschrecken, wenn ihr Kaffee anfängt zu schäumen, nachdem Sie Kaffeeweißer eingelöffelt haben. Ein Klassiker ist natürlich zudem der Austausch von Zucker gegen Salz. Auch bei diesem Aprilscherz empfiehlt es sich, die Kollegen bei ihrem ersten Schluck gesalzenen Kaffee zu fotografieren.
  • Bei allen Vorbereitungen für Ihre Aprilscherze sollten Sie vorsichtig sein, dass Sie nicht erwischt werden. Die besten Scherze sind sowieso die, die Sie sich spontan einfallen lassen. Dazu eignet sich besonders gut, eine Zeitungsente in die Welt zu setzen. Überlegen Sie sich auf dem Weg zur Arbeit eine haarsträubende Geschichte, die Sie den Kollegen beim Eintreffen im Büro erzählen können. Tragen Sie allerdings nicht zu dick auf, um nicht unglaubwürdig zu werden. Am besten eignen sich Geschichten, die Ihre Kollegen aufregen, wie Preiserhöhungen oder hanebüchene Gesetzesänderungen. Ihnen wird schon etwas Passendes einfallen.

Für welchen Aprilscherz Sie sich auch immer entscheiden werden: Viel Spaß - und vergessen Sie ja nicht, den Kollegen ein triumphierendes „April, April“ entgegen zu schmettern.

Teilen: