Alle Kategorien
Suche

Apple-ID deaktiviert

Apple ID deaktiviert - was Sie tun können1:33
Video von Peter Oliver Greza1:33

Wenn Ihre Apple-ID deaktiviert wurde, können Sie weder Apps noch andere iTunes-Inhalte kaufen. Dafür müssen Sie das Konto entsperren lassen.

Variante 1: Apple-ID wegen falschem Kennwort gesperrt

Beim Kauf oder einem Update-Versuch von Musik, Apps und anderen iTunes-Inhalten kann die Meldung "Ihre Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert" erscheinen. Dazu kommt es häufig, wenn Sie in der Vergangenheit Ihr Apple-ID-Passwort zu oft falsch eingegeben haben.

Zur Lösung dieses Problems müssen Sie lediglich das Kennwort ihrer Apple-ID zurücksetzen beziehungsweise neu vergeben. Dies geschieht am komfortabelsten direkt über die Webseite von Apple.

Bild -1
© Benjamin Roch

Dafür müssen Sie - wenn gewünscht - die zuvor festgelegten Sicherheitsfragen beantworten. Außerdem erhalten Sie im Laufe des Reaktivierungsprozesses eine oder mehrere E-Mails, in denen Sie auf die entsprechenden Reaktivierungs-Links klicken müssen. 

Bild -1
© Benjamin Roch

Variante 2: iTunes-Account wegen Click & Buy gesperrt

Wer als Zahlungsmethode im iTunes Store Click & Buy benutzt, kann auch die Meldung "Ihre Apple-ID wurde gesperrt" erhalten. Tatsächlich wurde hier allerdings der iTunes-Account gesperrt. Normalerweise passiert dies durch eine überfällige Zahlung auf der Seite von Click & Buy. In diesem Fall ist die Problemlösung etwas komplizierter.

Überprüfen Sie ihr Click & Buy-Konto, um eventuell noch nicht getätigte Zahlungen nachzuholen. Erst wenn das Konto ausgeglichen ist, wird dieses von Click & Buy wieder freigegeben.

Bild -1
© Benjamin Roch

Setzen Sie mit dem Apple Support in Verbindung und schildern Sie ihr Problem. Dies ist nur nötig, wenn Ihr Konto nicht wieder automatisch aktiviert wurde. 

Bild -1
© Benjamin Roch

Wenn alle Unstimmigkeiten geklärt wurden, kann der Support Ihren iTunes-Account manuell von 'deaktiviert' auf 'aktiviert' zu ändern.

Da es zwischen Click & Buy und Apple immer wieder zu Kommunikationsschwierigkeiten gekommen ist, ist diese Zahlungsart nicht zu empfehlen. Mit einer Kreditkarte als Zahlungsart werden die Fehlerquellen eingedämmt. Noch sicherer ist die Bezahlung per iTunes-Guthabenkarten, die Sie allerdings erst kaufen und die entsprechenden Codes im Store eingegeben müssen.

Konto deaktiviert: Tipps zur Entsperrung

Über iForgot können Sie Ihre Apple-ID in den meisten Fällen ebenfalls reaktivieren. Sollten Sie die zweistufige Bestätigung verwenden, benötigen Sie einen entsprechenden Wiederherstellungsschlüssel. 

Wenn Sie Ihre Apple-ID nach der Deaktivierung entsperrt haben, verwenden Sie im Regelfall ein neues Passwort. Sie sollten Ihre Zugangsdaten deshalb auf allen iOS- und Apple-Geräten sowie bei Apps und Diensten wie iCloud anpassen, die Sie verwenden. Dazu zählen auch mobile Geräte wie das iPhone oder das iPad. 

Verwenden Sie ein möglichst sicheres Passwort, das Sie sich dennoch merken können. Wenn Sie Ihr neues Kennwort später zu oft falsch eingeben, kann Ihre Apple-ID abermals deaktiviert werden.

Fazit: Deaktivierten Account wiederherstellen

Wenn Sie die Meldung erhalten, dass Ihre Apple-ID deaktiviert wurde, ist dies kein Grund zur Panik. In der Regel lässt sich der Account relativ einfach wieder aktivieren, sodass Sie ihn danach wie gewohnt benutzen können. Dabei sollten Sie stets ein sicheres Kennwort verwenden und dieses beim Login fehlerfrei eingeben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos