Alle Kategorien
Suche

Anna Gavalda: Permission - Zusammenfassung

Sie möchten eine Zusammenfassung von Anna Gavaldas Kurzgeschichte "Permission" schreiben? Diese Erzählung behandelt den Konkurrenzkampf zwischen zwei Brüdern auf einfühlsame Weise.

Zusammenfassungen gemeinsam zu machen, ist unterhaltsam.
Zusammenfassungen gemeinsam zu machen, ist unterhaltsam.

Anna Gavaldas Erzählband "Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part" wird aufgrund seiner tiefen Einblicke in das Denken junger Menschen oft im Französisch-Unterricht herangezogen. Wenn Sie eine Zusammenfassung einer der Kurzgeschichten mit dem Titel "Permission" erstellen möchten, dann ist das gar nicht schwer.

Zusammenfassung von "Permission"

  • Anna Gavaldas Kurzgeschichten-Sammlung erschien auf Deutsch unter dem Titel "Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet". Die Erzählung mit dem französischen Titel "Permission" heißt auf Deutsch "Auf Heimaturlaub".

  • Und genau darum geht es, wenn Sie die Zusammenfassung verfassen möchten: um einen jungen Soldaten, der zur Feier seines Geburtstags Heimaturlaub bekommen hat und zu seiner Familie nach Hause fährt. 

  • Die Erzählung „Permission“ ist in der Ich-Form geschrieben und beginnt mit der Zugfahrt, während der ein junger Soldat nach Hause fährt. Er erinnert sich daran, wie er in seiner Jugend ständig im Konkurrenzkampf mit seinem strahlenden, siegesgewissen Bruder Marc lebte.

  • Zuhause angekommen begegnet er seiner Mutter, seinem Bruder und dessen Freundin Marie. Marie ist die ehemalige Jugendliebe des Protagonisten, für die er immer noch etwas empfindet.

  • Er lässt es auf einen Streit mit seinem Bruder ankommen und sagt ihm, dass er Marie für sich haben möchte. Marc hingegen meint, dass er Marie keinesfalls aufgeben werde. Dann jedoch schlägt Marc vor, die beiden Brüder sollten um Marie beim Tischfußball spielen, der Sieger bekäme sie als „Trophäe“.

  • Der junge Soldat willigt ein, jedoch verliert er bei dem Tischfußball-Wettkampf.

  • Er ist enttäuscht und zieht sich in der Nacht allein in sein Zimmer zurück, anstatt seinen Geburtstag gebührend zu feiern. Er ist verzweifelt, denn schon wieder hat ihn sein Bruder Marc übertrumpft.

  • Dann jedoch hört er in der Dunkelheit etwas rascheln, er schaltet das Licht ein und sieht Marie, die vollkommen nackt vor ihm steht und sich in das Geschenkpapier einwickelt, das ursprünglich als Verpackungsmaterial für den Motorradhelm gedient hatte, den der junge Soldat als Geburtstagsgeschenk erhalten hatte.

  • Er fragt sie, was sie tue. Marie antwortet, dass sie sein Geburtstagsgeschenk sein wolle. So erteilt sie ihm also die „Permission“ - die Erlaubnis -, seinen Gefühlen und seiner Liebe Ausdruck zu geben.

Anna Gavalda wurde über Nacht berühmt

  • Die französische Schriftstellerin Anna Gavalda, die die Kurzgeschichte „Permission“ schrieb, wurde im Jahre 1970 geboren.

  • Sie wuchs auf dem Lande auf, bevor sie nach Paris zog, um Literatur zu studieren und anschließend als Lehrerin zu arbeiten.

  • Im Alter von 29 Jahren veröffentlichte sie in einem kleinen Verlag die Kurzgeschichten-Sammlung „Je voudrais, que quelqu'un m'attende quelque part“, die unter anderem auch die Erzählung „Permission“ beinhaltet.

  • Das Buch wurde innerhalb kürzester Zeit ein Kultbuch und stand mehrere Monate lang auf der Bestsellerliste.

  • Derzeit lebt die Autorin mit ihren Kindern außerhalb von Paris. Inzwischen hat sie weitere Bücher veröffentlicht, die auf Deutsch unter den Titeln „Ich habe sie geliebt“, „Zusammen ist man weniger allein“ und „Alles Glück kommt nie“ erschienen sind.

Eine Zusammenfassung der Kurzgeschichte „Permission“ zu schreiben, fällt Ihnen vielleicht leichter, wenn Sie diese Erzählung sowohl auf Französisch als auch auf Deutsch lesen; jedoch sollten Sie sich nicht nur auf die Übersetzung beschränken, denn das Französisch von Anna Gavalda ist flüssig, modern und nicht schwer verständlich. 

Teilen: