Alle Kategorien
Suche

Angina bei Kindern - so lindern Sie die Beschwerden mit Hausmitteln

Eine Angina, oder auch Gaumenmandelentzündung genannt, kann bei Kindern häufig vorkommen. Es verursacht nicht nur Halsschmerzen, sondern auch Schluckbeschwerden, Fieber oder Kopfschmerzen. Mit einigen Hausmitteln können Sie jedoch die Schmerzen lindern.

Wenn Kinder eine Angina haben, können einige Hausmittel den Schmerz bekämpfen.
Wenn Kinder eine Angina haben, können einige Hausmittel den Schmerz bekämpfen.

Was Sie benötigen:

  • Küchentuch/dünnes Tuch
  • lauwarmes Wasser
  • Essig
  • Schal
  • viel zu trinken
  • Eis

Bei kleinen Kindern ist es immer ratsam, sie bei einem Kinderarzt vorzustellen. Dieser kann genau beurteilen, welche Erkrankung genau vorliegt und wie sie behandelt werden sollte. Einige schmerzhafte Symptome können jedoch mit einfachen Hausmitteln gelindert werden und Sie können sich das Geld für teuere Medikamente sparen.

Hausmittel, die bei einer Angina helfen können

  • Immer noch sehr beliebt und schnell gemacht, sind Halswickel gegen die Halsschmerzen. Hierzu benötigen Sie nur ein altes Küchentuch oder ein dünnes Handtuch. Tauchen Sie es in warmes Wasser und wringen Sie es ordentlich aus. Verteilen Sie nun einige Tropfen Essig darauf und falten Sie es so, dass es wie ein Schal aussieht. Legen Sie es um den Hals des kleinen Patienten und legen Sie darüber noch ein altes Tuch oder einen Schal. Der Wickel kann mehrere Stunden auf dem Hals bleiben.
  • Bei Halsschmerzen sollte der Hals warmgehalten werden. Hier genügt ein einfacher Schal, der sich in jedem Haushalt befindet.
  • Auch wenn es durch die Angina schwerfällt, aber es sollte viel getrunken werden. Zu empfehlen wäre Wasser oder Tee. Kohlensäurehaltige Getränke oder auch Fruchtsaft reizen den entzündeten Rachen noch mehr.
  • Ihr Kind wird sich freuen, wenn es so viel Eis schlecken darf, wie es will. Es lindert den Schmerz und Ihr Kind kann sich an etwas erfreuen. Bieten Sie aber nur Wassereis an, denn Milcheis kann den Rachen zusätzlich verschleimen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.