Alle Kategorien
Suche

Angeln in NRW - Vorschläge für schöne Angelausflüge

Für Sie gibt es nichts Entspannenderes und auch nichts Spannenderes als das Fischen? Und weil Sie in Ihrer Freizeit tatsächlich nichts lieber machen, als zu angeln, sehen Sie sich gerade nach den schönsten Angellocations in Ihrer Nähe um? Vor allem in NRW lässt es sich fern von Stadttrubel und Lärm so richtig ruhig zum Fischen fahren. Welche Angelausflüge sich für jene Umgebung besonders anbieten, lesen Sie hier.

In NRW finden sich viele Angelweiher.
In NRW finden sich viele Angelweiher.

Angeln in nordrheinwestfälischen Seen

  • Eine der absolut schönsten Angellocations ist der Bleibtreusee - vor allem dann, wenn Sie Karpfenangler sind. Sind Sie eher auf eine Vielzahl von Arten aus, so bietet sich der Liblarer See an, der Heider Bergsee läd dagegen eher zum Hechtangeln ein. Letztlich ist es die Ville Seenplatte, die Anglern mit über 40 Seen alles liefert, was das Anglerherz begehrt.
  • Der Biggesee gilt als ein absoluter Geheimtipp für Angler, weil er neben großen Raubfischen zudem eine Vielzahl von Friedfischarten zu bieten hat. Mit einer Fläche von 700 Hektar Wasser sollte Ihnen bei einem Kurztrip hier auch nach 2 Tagen noch nicht langweilig geworden sein.
  • Auch der Möhnesee ist ein sehr beliebtes Gewässer für Angler, vor allem für diejenigen, die auf Hechtfang aus sind. Mit einem anliegenden Campingplatz bietet der See Ihnen 1037 Hektar Wasserfläche und dazu eine Tiefe von bis 32 Metern
  • Daneben ist das Angeln an der Sechsseenplatte bei Duisburg ein wirklich einzigartiges Fischerlebnis. Mit einer enormen Fläche und einem außergewöhnlich hohen Bestand liegt das weiträumige und künstlich geschaffene Gebiet nahe der Mühlheimer Stadtgrenze für jeden Fischer ganz vorne.
  • In und um Paderborn ist vor allem ein Ausflug zu Lippsee anzudenken, in dem sich auch Fische aus Fließgewässern wiederfinden, weil sie sich zuweilen durch die mündende Lippe in den See spülen lassen.
  • Dazu bietet die Lippe Anglern auch um das bekannte Kraftwerk Werne-Stockum herum eine ansprechende Pachtangelstrecke, die sich etwa 50 Kilometern lang von den ansässigen Vereine am VEW-Kraftwerkum die Rohrbrücke kurz vor Rünthe zieht. Denken Sie hier aber daran, dass Sie sich auch wirklich schon im Voraus um einen Angelplatz kümmern müssen.
  • Trotzdem muss es ja nicht immer gleich ein riesiger See zum Angeln sein. So wird dem leidenschaftlichen Angler auch am Unterbacher Baggersee im Naherholungsgebiet Düsseldorf das Herz aufgehen. Mit 83,6 ha voller Fische und einem umliegenden Platz zur Übernachtung eignet auch er sich für einen Wochenendtrip.

Angelausflüge zu Flüssen in NRW

  • Zu den Flüssen, die sich in NRW fabelhaft fürs Angeln eignen, zählt in erster Linie die Ruhr. Der 221 Kilometer lange Nebenfluss des Rheins gilt als das interessanteste, fließende Gewässer für Fischer und dazu als ultimativer Pilgerort für Angelausflüge von Petrijüngern. Entscheiden Sie sich für die Ruhr, können Sie dabei auch einen Abstecher zum Rhein daneben machen, welcher als einer der größten Flüsse vom gesamten Europa mit einer Länge von 1320 Kilometern eindeutig ein Angelziel sein dürfte, das jeder Hobbyangler einmal mit eigenen Augen gesehen haben sollte.
  • Ist Ihnen der Schiffsverkehr auf größeren Flüßen zu arg, wollen Sie aber trotzdem in Fließwasser angeln, so eignet sich für Sie in NRW wohl vor allem die 20 bis 30 Meter breite Obere Sieg für einen Kurztrip, die in erster Linie bei Fliegen-, Grund- und Posenanglern sehr beliebt ist.
  • Ein noch ruhigeres Angeln garantiert die Ems bei Greven mit rund 15 Meter Breite und einer Tiefe von zwei bis drei Metern. Weil die sich bevor sie in der Stadt ankommt vor allem durch wundervoll entspannende Wiesenlandschaften schlängelt auf denen auch mal übernachtet werden kann , ist sie gerade bei Campern hoch angesehen.
  • Falls Sie speziell auf der Suche nach Bachforellen oder Regenbogenforellen sind, sollten Sie zudem über einen Trip an die Diemel in sauerländischen Marsberg nachdenken, die unter Anglern als gutes Salmonidengewässer mit einem herausragenden Forellenbestand bekannt ist.

Sicherlich bietet NRW am Ende noch hunderte weitere Möglichkeiten für einen Angelausflug. Wenn Sie tatsächlich leidenschaftlich gerne angeln, sollten Sie sich womöglich gleich eine ganze Woche freinehmen, um von See über Fluss bis hin zu Baggersee alle Angelangebote und jede Abwechslung in NRW auskosten zu können.

Teilen: