Alle Kategorien
Suche

Am Auto verschiedene Roststellen entfernen und neu lackieren

Roststellen am Auto sollten Sie unverzüglich entfernen und die betroffenen Stellen neu lackieren. Sonst könnte der Rost das Metall derart schädigen, dass Löcher entstehen.

Roststellen am Auto schnell entfernen
Roststellen am Auto schnell entfernen © uschi dreiucker / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schwingschleifer
  • Rostschutzfarbe
  • Lack

Wenn Sie Roststellen am Auto entdecken, sollten Sie diese möglichst schnell entfernen, damit der Rost nicht zu tief in das Metall eindringt. Der Rost könnte sonst Löcher verursachen, die nur durch aufwendiges Schweißen wieder repariert werden können.

So entfernen Sie Roststellen am Auto

  1. Mitunter tritt ein ganz leichter Rostbefall am Auto auf. Diesen nennt man umgangssprachlich auch Flugrost. Diesen können Sie in einigen Fällen sogar mit Politur entfernen. Das funktioniert natürlich nur, wenn Sie die Roststellen frühzeitig erkennen.
  2. Ist der Rost bereits etwas stärker ausgedehnt, bleibt Ihnen meistens nichts anderes übrig, als die betroffenen Stellen mit einem Schwingschleifer und feinem Schleifpapier zu bearbeiten.
  3. Sie müssen so lange schleifen, bis Sie den Rost vollständig entfernt haben. Das kann mitunter einige Zeit in Anspruch nehmen.
  4. An schwer zugänglichen Stellen müssen Sie den Rost mit Schleifpapier entfernen. Mit dem Schwingschleifer können Sie dort meistens nichts erreichen.

Nachdem der Rost am Auto entfernt ist

  1. Nachdem Sie die Roststellen am Auto sorgfältig abgeschliffen haben, sollten Sie die Stellen sofort mit einer Rostschutzfarbe anstreichen. Sonst würden die abgeschliffenen Stellen schon in kurzer Zeit wieder verrostet sein.
  2. Die Rostschutzfarbe braucht mindestens einen Tag, bevor sie richtig angetrocknet ist. In der Zeit ist für Sie nichts weiter zu tun.
  3. Danach sollten Sie die trockene Rostschutzfarbe nochmals mit einem sehr feinen Schleifpapier schleifen, damit die Oberfläche möglichst glatt wird.
  4. Nachdem Sie das erledigt haben, können Sie den Lack am Auto auftragen. Sie sollten möglichst eine Lacksprühdose verwenden. Damit erreichen Sie eine schöne Oberfläche.
  5. Damit Sie auch den richtigen Farbton finden, sollten Sie sich die Farbnummer notieren. Meistens finden Sie im Motorraum des Autos einen Aufkleber am Holm. Darauf befindet sich auch die Farbnummer.
Teilen: