Alle Kategorien
Suche

VW Golf 3 - Rost entfernen

Fast jedes Auto setzt im Laufe der Jahre Rost an, welchen man entfernen sollte. Auch der Golf 3 ist hiervon betroffen, da dieses Modell schon seit vielen Jahren auf dem Markt ist.

Autos sollten entrostet werden.
Autos sollten entrostet werden. © Marco Barnebeck(Telemarco) / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schmirgelpapier in verschiedenen Körnungen
  • Rostschutzfarbe
  • Lack in Wagenfarbe
  • Material zum Abkleben von Fahrzeugteilen

Rost am Auto entfernen

  • Besonders bei älteren Automodellen kommt es immer wieder zu Rostbildung an der Karosserie.
  • Wenn Sie diesen nicht entfernen, können sich Löcher in der Fahrzeugkarosserie bilden.
  • Auch kann der Ost auf andere Teile, zum Beispiel vom Fahrwerk oder vom Rahmen, zugreifen und dort gefährliche Beschädigungen hervorrufen.
  • Daher ist es wichtig, den Rost möglichst früh wieder zu beseitigen. Ansonsten drohen teure Folgeschäden.
  • Dieses Beseitigen von Rost an Fahrzeugteilen sollte möglichst gründlich erfolgen, damit nicht so schnell wieder neuer Rost entstehen kann.
  • Auch der Golf 3 ist hiervon häufiger betroffen, da dieses Fahrzeugmodell schon mehrere Jahrzehnte auf dem Markt ist.
  • Oft tritt die vermehrte Bildung von Roststellen am Auto bei Unfallwagen auf, da hier die werkseitige Konservierung nicht mehr gegeben ist.

Rost beim Golf 3 beseitigen

  1. Als Erstes sollte der Rost am Golf 3 an den betroffenen Stellen restlos beseitigt werden. Dies ist äußerst wichtig, um die Neubildung von Rost an Karosserieteilen zu verhindern. Diesen entfernen Sie mit feinem Schleifpapier, bis die Roststellen restlos verschwunden sind. Es ist wichtig, dass Sie hierbei sehr gründlich vorgehen.
  2. Danach müssen Sie unbedingt das blanke Metall durch Auftragen von Rostschutzfarbe schützen. Vor dem Auftragen von Rostschutzfarbe sollten Sie allerdings die benachbarten Teile des Fahrzeugs abkleben, damit dort keine Farbe hingelangen kann.
  3. Tragen Sie die Rostschutzfarbe daher an den betroffenen Stellen auf.
  4. Anschließend sollten Sie die Rostschutzfarbe unbedingt komplett austrocknen lassen.
  5. Gegebenenfalls müssen Sie mit sehr feinem Schmirgelpapier die mit Rostschutzfarbe behandelten Stellen glattschmirgeln.
  6. Anschließend wird die betroffene Stelle mit Lack in der Fahrzeugfarbe überlackiert. Auch dieses sollte unbedingt nach Angaben des Herstellers der Farbe austrocknen.
Teilen: