Alle Kategorien
Suche

Alte Narben - was können Sie tun?

Ob nun kleine oder große Narben. Sie sind nicht schön anzusehen. Vor allen Dingen, wenn Sie sichtbar im Gesicht oder auf Beinen und Armen sind. Gerade bei alten Narben ist es schwer diese wegzubekommen. Aber es gibt dennoch einen Weg.

Narben sehen nicht schön aus.
Narben sehen nicht schön aus. © Harry Hautumm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Plastischer Chirurg
  • Narbenkorrektursalbe
  • Apotheke

Alte Narben sind störend

  • Es ist für keinen Menschen ungewöhnlich sich zu verletzen. Das kann schnell mal passieren. Was aber, wenn es dadurch Narben gibt? Die kleineren Verletzungen sind nicht ganz so schlimm, eher die Narben nach Verbrennungen oder Operationen.
  • Der Köper entfaltet nach jeder Verletzung seine Selbstheilungskräfte und fängt an die Wunde zu verschließen. Leider manchmal mit sichtbaren Zeichen.
  • Die alten Narben sind besonders lästig, da sich diese erheben, gegebenenfalls verhärten und auch noch ziemlich rot leuchten. Manche werden auch wulstig und mit der Zeit größer.
  • Es gibt einige Menschen, die ein schlechtes Heilfleisch haben. Gerade im oberen Bereich des Körpers (Oberkörper und Rücken) ist die Haut ganz dünn und die Wunden brauchen viel Zeit, um zu verheilen.
  • Bekommt man alte Narben überhaupt noch weg? Eher schlecht als recht. Dennoch gibt es Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun.

So geht's den Wunden an den Kragen

  • Grundsätzlich deutet eine alte Narbe auf eine gestörte Wundheilung hin. Das kann auch daran liegen, dass die Wunde vorab nicht genügend gesäubert wurde.
  • Die Wunde zieht sich zusammen und die Wundränder verdicken sich. Auch die Farbpigmentierung verändert sich.
  • Experten haben mittlerweile verschiedene Behandlungsmethoden. Manche alte Narben kann man aber eventuell nur verkleinern, andere wiederum entfernen. Dies muss individuell der Arzt entscheiden.
  • Nicht immer muss operiert werden. Besonders, wenn die alten Wunden keloid sind (wulstig). Dadurch würde die Narbe wahrscheindlich noch größer werden.
  • Sie können sich an einen plastischen Chirurgen wenden, der beispielsweise durch Lasertherapie alte Narben behandeln kann. Sie sollten aber wissen, dass in der Regel alte Wunden eher nicht ganz verschwinden werden.
  • In der Apotheke bekommen Sie auch Narbenkorrektursalbe, die Sie permanent morgens und abends über einen sehr langen Zeitraum anwenden müssen. Je nachdem wie groß Ihre Narbe ist, kann das durchaus bis zu einem Jahr oder länger dauern. Fragen Sie Ihren Hautarzt oder den Apotheker, ob diese Salbe in Ihrem Fall angebracht ist.
  • Egal, für welche Methode Sie sich entscheiden, in der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht. Außer eventuell bei Unfallfolgen.
  • Die Behandlung kann je nach Methode schon einige Tausend Euro kosten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.