Alle Kategorien
Suche

Alkohol - die Übelkeit am nächsten Morgen lindern

Sie haben eine rauschende Partynacht mit viel Alkohol hinter sich und leiden nun unter Übelkeit am nächsten Morgen? Hier finden Sie einige Anregungen, was Sie gegen die Übelkeit nach zu viel Alkoholkonsum tun können und wie Sie den nächsten Tag gut überstehen.

So überstehen Sie den Morgen danach.
So überstehen Sie den Morgen danach.

Was Sie gegen Übelkeit nach Alkoholkonsum tun können

Wenn Sie nach einer durchzechten Nacht mit viel Alkohol am nächsten Morgen mit Übelkeit zu kämpfen haben, ist das nicht besonders angenehm. Gegen die Übelkeit lässt sich aber etwas tun. Der Körper braucht allerdings einige Zeit, bis er den Alkohol abgebaut hat. Die Übelkeit bekommen Sie aber schneller in den Griff.

  • Besonders wirksam gegen die Übelkeit ist frische Luft. Machen Sie einen ausgedehnten Spaziergang. Lüften Sie die Räume gut durch, in denen Sie sich aufhalten. Räumen Sie Aschenbecher und Alkoholreste weg, wenn die Party bei Ihnen stattgefunden hat. Der Geruch von abgestandenem Alkohol kann Ihre Übelkeit verstärken.
  • Um Ihren Kreislauf in Gang zu bringen, kann Ihnen auch eine erfrischende Dusche helfen. Duschen Sie so kalt wie möglich und rubbeln Sie Ihren Körper anschließend gut ab.
  • Manchmal hilft es gegen die Übelkeit, Ihrem Körper genügend Schlaf zu gönnen. Versuchen Sie sich auszuschlafen, wenn es Ihnen möglich ist.
  • Auf jeden Fall sollten Sie viel trinken. Besonders gut geeignet ist stilles Mineralwasser, das am besten Zimmertemperatur haben sollte.
  • Auch das Trinken von Pfefferminztee oder Kamillentee kann Ihnen helfen, Ihre Übelkeit nach Alkoholgenuss zu überwinden. Es wäre gut, wenn Sie den Tee nicht zu sehr süßen würden. So beruhigt sich Ihr Magen gut und die Übelkeit lässt schnell nach.
  • Besonders gut gegen Übelkeit nach ausgiebigem Alkoholkonsum ist das Trinken von Brühe. Sie können eine gekörnte Instantbrühe verwenden. Trinken Sie die Brühe warm in kleinen Schlucken. 
  • Mit dem Essen sollten Sie etwas vorsichtig sein, wenn Sie unter Übelkeit leiden. Eine trockene Scheibe Toast, ein paar Salzstangen oder eine Laugenbrezel sind ideal, um Ihren Magen nicht zu sehr zu belasten. Auf fettige Speisen oder rohes Obst und Gemüse sollten Sie auf jeden Fall verzichten.

Gute Besserung!

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.