Alle Kategorien
Suche

Algen auf Holz - so entfernen Sie sie

Algen auf Holz sind gerade im Sommer lästig. Bei den ersten Sonnenstrahlen sieht man plötzlich wie Herbst und Winter die Holzmöbel und den Teichsteg in Mitleidenschaft gezogen haben. Wie Sie die Algen vollständig entfernen erfahren Sie hier.

Algen auf Holzmöbeln sind lästig.
Algen auf Holzmöbeln sind lästig.

So entfernen Sie Algen auf Holz richtig

Algen auf Holz sind zwar nicht gefährlich aber doch möchte man die lieben Gäste nicht bitten auf grünen Holzmöbeln Platz zu nehmen und auch der Teichsteg sieht in einer grünen Farbe nicht schön aus. Algen entstehen durch einen hohen Feuchtigkeitsanteil und dem Rückgang der Schwefeldioxid-Konzetration in der Luft.

  • Bei Algen kann ein Abbürsten der Möbel kurzfristig Abhilfe schaffen, jedoch kommen Sie wieder, wenn Sie die Bedingungen nicht ändern. Rücken Sie die Möbel einfach ins Sonnenlicht, damit die Feuchtigkeit vom Sonnenlicht getrocknet werden kann.
  • Sind Steg oder Dielen von den Algen befallen, können Sie einen Hochdruckreiniger verwenden. Reinigen Sie so die einzelnen Holzdielen, sodass keine grüne Stelle mehr übrig bleibt. Um das Holz zu schützen und den Algen vorzubeugen sollten Sie das Holz anschließend lackieren. So perlt im besten Fall die Flüssigkeit einfach ab und Sie müssen sich nicht länger mit dem Entfernen des Algenbefalls herumplagen.
  • Eine weitere Alternative um Algen zu entfernen ist Natriumkarbonat. Natriumkarbonat oder auch Soda genannt können Sie in Supermärkten und Drogerien erweben. Lösen Sie das Natriumkarbonat in warmem Wasser auf und geben Sie es auf die befallene Stelle. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie die Algen einfach Abbürsten oder Abschrubben.
  • Sollte dies alles nichts nützen, sollten Sie unbedingt einen Fachmann zurate ziehen. Auch im Holzfachhandel oder Baumarkt werden Sie beraten und dort kann auch individuell auf Ihr Problem eingegangen werden. Von Reinigern, die die Umwelt belasten ist in jedem Fall abzuraten.
Teilen: