Alle Kategorien
Suche

ADAC Ersatzwagen beantragen - so gelingt's

Die Pannenhelfer des ADAC sind stets zur Stelle, wenn jemand mit dem Auto liegenbleibt. Meistens können die Havaristen nach der Reparatur weiterfahren, das ist jedoch nicht immer der Fall. Unter bestimmten Umständen stellt der ADAC einen Ersatzwagen.

Haben Sie eine Panne, stellt der ADAC unter Umständen einen Ersatzwagen zur Verfügung.
Haben Sie eine Panne, stellt der ADAC unter Umständen einen Ersatzwagen zur Verfügung.

Was Sie benötigen:

  • ADACplus-Mitgliedschaft

Einen Ersatzwagen stellt der ADAC nur für ADACplus-Mitglieder zur Verfügung, in einer normalen ADAC-Mitgliedschaft ist dieser Service nicht enthalten. Folgende Bedienungen müssen weiterhin erfüllt sein: 1. Es muss sich um eine Fahrzeugpanne handeln (kein Unfallschaden). 2. Der Pannenort muss weiter als 50 Kilometer vom Wohnort entfernt sein. 3. Sie müssen einen Mobilitätsbedarf von wenigstens 30 Kilometer pro Tage nachweisen.

Einen ADAC Ersatzwagen bei einer Panne beantragen

  • Bleibt Ihr Auto liegen, sollten Sie sich auf die Pannenhelfer des ADAC verlassen und nicht versuchen aus eigener Kraft eine Werkstatt zu erreichen, sonst verwirken Sie den Anspruch auf Leistungen durch den ADAC (zum Beispiel Ersatzwagen). Nachdem der Pannenruf abgesetzt wurde, ist ein Pannendienstmitarbeiter in der Regel innerhalb von 60 Minuten vor Ort.
  • Sofern der Pannenhelfer Ihr Fahrzeug nicht flott bekommt bzw. Ihr Fahrzeug nicht abschleppen kann, wird im Auftrag des ADAC ein Abschleppunternehmen beauftragt, dass den Transport zur nächsten Werkstatt übernimmt.
  • Wird das Auto nicht bis zum nächsten Tag repariert, haben Sie Anspruch auf einen Ersatzwagen. Das sogenannte ADAC-Club-Mobil steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung, bis die Reparaturen ausgeführt sind, allerdings maximal sieben Tage. Auch Kosten für die Anfahrt zum Ersatzwagen werden übernommen, der Preis für eine Taxifahrt bis maximal 30 Euro ist durch die Mitgliedschaft abgedeckt.
  • Befinden Sie sich im europäischen Ausland, werden auch normale Mietwagenkosten bis maximal 500 Euro übernommen, wenn Sie sich mit diesem Mietwagen direkt auf die Heimreise machen.
  • Wichtig: Ein Ersatzauto stellt der ADAC nur, wenn es sich bei der Panne nicht um einen Totalschaden handelt. Bei einem alten Auto kann jedoch auch die Reparatur eines eher einfacher Schadens den Zeitwert übersteigen. In diesem Fall übernimmt der ADAC auch den Rücktransport nicht.
Teilen: