Alle Kategorien
Suche

Achselhaare stutzen - so geht's

Bereits seit einigen Jahren geht der Trend nicht nur bei jungen Leuten zur Entfernung der Achsellhaare. Bei jungen Frauen sind Achselhaare ein absolutes No Go, während Männer sich die Haare häufig nur stutzen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, unter den Achseln gepflegt auszusehen.

Eine Frau sollte gepflegte Achseln haben.
Eine Frau sollte gepflegte Achseln haben.

Was Sie benötigen:

  • Rasierer, nass oder trocken
  • Epilierer
  • Haarschneidemaschine

Der Trend zur Achselrasur kommt aus Amerika und ist nicht mehr ganz neu. Schauspielerinnen haben es schon in den frühen 1950er und 1960er Jahren vorgemacht, und seit der Jahrtausendwende ist das Rasieren so richtig in Mode gekommen. Bei Frauen hat sich der Trend zur kompletten Entfernung der Achselbehaarung durchgesetzt, Männer rasieren auch, oder sie stutzen die Achselhaare, sodass es gepflegt aussieht. Sie haben für die Achselpflege verschiedene Möglichkeiten.

Die Achselhaare am besten rasieren

Die Entfernung der Körperhaare ist "In", und so rasieren, epilieren oder wachsen nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer. Die Achselregion ist jedoch sehr empfindlich, und deshalb sollten Sie lieber täglich rasieren als sich mit schmerzhaften Epilier- oder Wachsmethoden zu quälen.

  • Wenn Sie die Achselhaare komplett entfernen möchten, sollten Sie diese mit einem Rasierer entfernen. Es eignet eine Nassrasur mit einem handelsüblichen Rasierapparat. Eine Trockenrasur könnte die Haut zu sehr reizen. 
  • Auch eine Haarschneidemaschine können Sie ohne Aufsatz verwenden. Diese entfernt die Haare sehr schonend und schmerzfrei.

Männer stutzen die Achselhaare gern

Während Frauen sich unter den Achseln, aber auch an den Beinen und in der Schamregion häufig komplett rasieren, bevorzugen Männer das Stutzen der Haare. Arme und Beine werden nur von wenigen Männern komplett enthaart. Für das Stutzen eignen sich zwei Methoden besonders gut.

  • Verwenden Sie eine Haarschneidemaschine mit einem kurzen Aufsatz, etwa 3mm. Mit dieser können Sie Ihr Achselhaar sehr gepflegt und schmerzfrei stutzen. Sie müssen die Rasur jedoch mehrmals in der Woche anwenden.
  • Sie können die Achselhaare auch mit einer Schere stutzen. Dies wird jedoch nicht so gleichmäßig gelingen wie mit einer Haarschneidemaschine. Außerdem benötigen Sie vor allem in der Hand, mit der Sie nicht schreiben, ein ganz besonderes Geschick.

Das Rasieren oder Stutzen der Achselhaare ist nicht schädlich und regt auch die Schweißproduktion nicht an. Allerdings können Sie das Gefühl haben, mehr zu schwitzen, denn die Haare nehmen einen Teil des Schweißes unter den Achseln auf.

Teilen: