Alle Kategorien
Suche

Abstillen - Milchstau vermeiden

Für das Abstillen eines Babys sollte man sich genügend Zeit lassen, um einen evtl. Milchstau zu vermeiden. Nehmen Sie sich mindestens eine Woche Zeit, um eine Mahlzeit zu ersetzen. Was Sie sonst noch tun können, damit es nicht zu einem Milchstau kommt, erfahren Sie hier.

Lassen Sie sich Zeit beim Abstillen.
Lassen Sie sich Zeit beim Abstillen.

Ratschläge zum Abstillen ohne Milchstau

Setzen Sie sich zeitlich bitte nicht unter Druck. Wenn das Baby bisher noch keine Flasche bekommen hat, kann es evtl. problematisch werden, es an die Flaschennahrung zu gewöhnen. Einfacher ist es, dann abzustillen, wenn das Kind schon etwas mit dem Löffel essen und auch aus einer Tasse trinken kann.

  • Getränke wie Bier, Cidre oder Sekt sollten, wenn Sie abstillen möchten, vollkommen vermieden werden, da diese eher den Milchfluss anregen.
  • Trinken Sie abwechselnd Pfefferminztee und Salbeitee in kleinen Schlückchen. Nur Vorsicht bei Salbeitee. Er kann zu Magenschleimhautreizungen führen.
  • Um einen Milchstau zu vermeiden, legen Sie mehrmals am Tag ein mit Quark gefülltes Geschirrhandtuch auf die Brust.
  • Ebenso hilfreich gegen Milchstau sind feucht-kalte Brustwickel, die Sie ebenfalls so oft wie möglich durchführen sollten.
  • Zum Abstillen bereiten Sie sich folgenden Tee zu: Lassen Sie sich in der Apotheke Salbei, Pfefferminze und Melisse zu gleichen Teilen mischen. Für eine Tasse benötigen Sie einen Teelöffel voll Kraut. Diesen übergießen Sie mit ca. 1/4 Liter kochendem Wasser und lassen dies ca. 7-8 Minuten ziehen. Die Wirkung des Tees wird noch durch die Beigabe von einigen Spritzern Zitronensaft unterstützt. Trinken Sie von dieser Mischung 3 Tassen am Tag.
  • Besorgen Sie sich ein gutes ätherisches Salbeiöl. Davon mischen Sie 5 Tropfen mit 50 ml Mandelöl. Mit dieser Ölmischung reiben Sie abends Ihre Brüste ein.
  • Sind die Brüste geschwollen, hart und kurz vor einem Milchstau, so hilft das homöopathische Mittel Phytolacca D6. Besorgen Sie sich dieses Mittel als Globuli in der Apotheke und lutschen Sie 5- bis 6-mal am Tag 5 Stück.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.