Alle Kategorien
Suche

Salbei und Stillen - das sollten Sie beachten

Sie haben entbunden und ein gesundes Kind zur Welt gebracht und stillen dieses. Stillen Sie Ihr Baby, sollten Sie besonders darauf achten, was Sie essen und trinken, denn Ihr Baby verträgt nicht alles. Während der Stillzeit sollten Sie auf Salbei verzichten. Erst, wenn Sie abstillen möchten, ist Salbei wieder erlaubt.

Während der Stillzeit kein Salbeitee!
Während der Stillzeit kein Salbeitee!

Was Sie benötigen:

  • Salbeitee

Während des Stillens sollten Sie auf einiges verzichten

  • Wenn Sie stillen möchten, sollten Sie einiges beachten, damit Ihr Baby keine Blähungen oder kolikartige Krämpfe bekommt.
  • Verzichten Sie während der Stillzeit auf Lebensmittel, die sehr blähend sind. Sie sollten auf Kohlsorten verzichten sowie Zwiebeln und Knoblauch. Dies kann Ihr Baby schlecht vertragen.
  • Sie sollten auch auf scharfe Speisen verzichten. Alles, was Sie essen, bekommt Ihr Baby durch die Muttermilch. Dies ist genauso wie in der Schwangerschaft, wo Sie nicht alles essen sollten.
  • Sie sollten aber auch auf Alkohol verzichten, da dies für Ihren Säugling schädlich ist. Alkohol sowie scharfe Speisen und blähende Speisen können Sie wieder zu sich nehmen, wenn Sie abgestillt haben.
  • Abstillen können Sie sanft mit natürlichen Mitteln wie Salbeitee oder Sie lassen sich in der Apotheke beraten, was für Medikamente für Sie infrage kommen.
  • Um abstillen zu können, ist es ratsam, dies mit beispielsweise Salbeitee oder …

  • Auskunft geben kann Ihnen auch die Hebamme, wie Sie am besten abstillen können, damit es für Ihr Baby und Sie schonend verläuft.

Salbei - beim Abstillen einsetzen

  • Sie können Salbeitee verwenden, indem Sie ihn täglich anwenden, indem Sie ihn gesüßt oder ungesüßt trinken. In den meisten Fällen werden Sie ihn süßen. Hierfür eignet sich besonders gut Honig.
  • Das Herstellen von Salbeitee kann mit getrocknetem oder frischem Salbei geschehen. Sie benötigen für die Teeherstellung ein bis zwei Teelöffel. Dies brühen Sie mit heißem Wasser auf und trinken zweimal täglich eine Tasse.
  • Salbei bremst die Milchproduktion und sollte nur zum Abstillen getrunken werden. Ausnahmen sind, Sie haben einen Milchstau und wollen diesen beheben. Dazu können Sie auch eine Tasse Salbeitee zu sich nehmen.
  • Salbei hat noch viele gute Eigenschaften, die Sie wieder nutzen können, wenn Sie nicht mehr stillen. Zum Beispiel wirkt Salbei antibakteriell und hilft gut gegen Halsschmerzen sowie Husten. Nutzen Sie auch Hustenbonbons mit Salbei erst, wenn Sie nicht mehr stillen.
Teilen: