Alle Kategorien
Suche

Abschreibung Garage - Hilfreiches

Auf einem Grundstück stehen meist Haus und Carport. Für die Garage geht es um die Bewertung zu Herstellkosten, Abschreibung, Prozentsatz, Nutzungsdauer und Besonderheiten. Herstellungskosten sind die Aufwendungen für einen Carport oder ein Gebäude.

Bei der Abschreibung von Garagen gibt es Ausnahmen.
Bei der Abschreibung von Garagen gibt es Ausnahmen. © Helmut_J._Salzer / Pixelio

Bei den AfA-Möglichkeiten von Carports gibt es Besonderheiten.

Bewertung zu Herstellungskosten bei der Abschreibung Garage

  1. Ein Gebäude ist grundsätzlich als einheitliches Wirtschaftsgut zu Herstellungskosten zu bewerten. Befinden sich mehrere Gebäude auf einem Grundstück, sind diese grundsätzlich gesonderte Wirtschaftsgüter.
  2. Die Aufwendungen für einen Carport sind Herstellungskosten. Sie können nur zusammen mit einer Eigentumswohnung oder mit einem Gebäude abgeschrieben werden.
  3. Auch wenn ein Carport nachträglich errichtet wird, kann er nur zusammen mit dem Gebäude abgeschrieben werden.

Abschreibungssatz und Nutzungsdauer bei Ausnahmen

  • Ausnahme ist, wenn es für den Carport eine eigene Abschreibung gibt. Dies ist die lineare AfA mit 5 Prozent. Die Nutzungsdauer beträgt 20 Jahre.
  • Eine eigene AfA liegt vor, wenn auf einem anderen Grundstück getrennt die Garagen liegen.
  • Auch wenn man mehrere Garagen auf einem unbebauten Grundstück zur Vermietung errichtet, liegt eine eigene AfA vor.
  • Auch wenn man nur den Carport vermietet oder bei einem großen Mietwohnkomplex nachträglich Carports errichtet, nimmt man eine eigene AfA vor.

Besonderheiten bei der AfA Carport

  • Für Carports gibt es keine Selbstständigkeit als Wirtschaftsgut, soweit sie mit Häusern für eine oder zwei Familien in einem einheitlichen Nutzungs- und Funktionszusammenhang stehen.
  • Ohne Stellplatz oder Carport sind Ein- oder Zweifamilienhäuser nach heutigen Wohnvorstellungen unvollständig.

Die Bewertung zu Herstellkosten, AfA-Satz, Nutzungsdauer und die Ausnahmen bei Carports sind wichtige Faktoren der AfA. Auch die Besonderheiten bei Carports als Wirtschaftsgut sind von Bedeutung.

Teilen: