Alle Kategorien
Suche

Nutzungsdauer: Garage - Hinweise

Wer eine Garage bauen will, wird sicherlich an einer Abschreibung interessiert sein. Hier müssen die Herstellungskosten bewertet, ein Prozentsatz gebildet und die Nutzungsdauer bestimmt werden. Die Kosten für die Herstellung sind die Aufwendungen, die getätigt werden müssen.

Die Nutzungsdauer ist bei der Abschreibung einer Garage ein wichtiger Faktor.
Die Nutzungsdauer ist bei der Abschreibung einer Garage ein wichtiger Faktor.

Die Nutzungsdauer bei der Abschreibung einer Garage

  • Sie sollten wissen, dass es bei der Nutzungsdauer durchaus auch Ausnahmen geben kann. Dies ist der Fall, wenn es für die Garage eine eigene Abschreibung gibt. Dann greift die lineare AfA mit einem Wert von 5 % ein. Die Dauer der Nutzung beläuft sich dann auf 20 Jahre. Beachten Sie, dass dann eine eigene AfA gegeben ist, wenn die Autostellplätze auf einem anderen Grundstück getrennt sind.
  • Die eigene AfA ist übrigens auch dann der Fall, wenn auf einem Grundstück mehrere Autostellplätze vermietet werden. Werden Garagen und Carports nachträglich bei einem Mietwohnkomplex gebaut, so können Sie auch dafür die eigene AfA ansetzen.
  • Sie sollten wissen, dass die Selbstständigkeit als Wirtschaftsgut zu verneinen ist, wenn die Autostellplätze einen Nutzungs- und Funktionszusammenhang mit einem Ein- oder Zweifamilienhaus bilden. Dann gibt es keine eigene AfA. Beachten Sie, dass die Herstellungskosten und der AfA-Satz wesentliche Kriterien der AfA darstellen.

Wissenswertes über die Bewertung der Herstellungskosten von Garagen

  • Wer eine Garage abschreiben will, sollte wissen, dass ein Gebäude in der Regel als einheitliches Wirtschaftsgut mit bestimmten Herstellungskosten einzuschätzen ist. Sind jedoch verschiedene Gebäude auf einem Grundstück, so gelten diese als gesonderte Wirtschaftsgüter.
  • Die Aufwendungen, die Sie tätigen mussten, um einen Autostellplatz zu errichten, sind die Herstellungskosten. Diese Kosten können Sie mit den Kosten für eine Eigentumswohnung oder für ein Haus steuerlich abschreiben.
  • Sie sollten wissen, was passiert, wenn Sie den Autostellplatz erst später errichten lassen. Viele Menschen entscheiden sich erst, nachdem sie eine Eigentumswohnung oder ein Haus gekauft haben, einen Stellplatz für das Auto nachzurüsten. Ist dies der Fall, können Sie die Anbauten nur gemeinsam mit dem Haus oder der Wohnung steuerlich abschreiben. Die Nutzungsdauer ist dann wichtig.
Teilen: