Alle Kategorien
Suche

Zwischenprüfung: Metallbauer Konstruktionstechnik - so können Sie sich vorbereiten

Die Ausbildung zum Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik sieht wie alle anerkannten Berufsausbildungen eine Zwischenprüfung vor. Es gibt einige Möglichkeiten, sich auf diese vorzubereiten.

Metallbauer Konstruktionstechnik sollten sich gut auf die Zwischenprüfung vorbereiten.
Metallbauer Konstruktionstechnik sollten sich gut auf die Zwischenprüfung vorbereiten. © s.media / Pixelio

Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik

Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik, kurz Metallbauer Konstruktionstechnik genannt, können in den unterschiedlichsten Branchen lernen und arbeiten.

  • Wer Metallbauer lernt, muss vor dem Ende des zweiten Lehrjahres eine Zwischenprüfung, offiziell heißt sie Teil 1 der Gesellenprüfung, ablegen. In dieser Prüfung werden die Kenntnisse aus den ersten beiden Ausbildungsjahren geprüft.
  • Im ersten Lehrjahr lernen Lehrlinge unter anderem, wie sie die richtigen Werkstoffe auswählen, wie sie technische Unterlagen lesen und anwenden, Maschinen und andere Betriebsmittel reinigen und instand halten und wie sie Maschinenwerte bestimmen. Im zweiten Lehrjahr geht es unter anderem um Kenntnisse im Schweißen, das Verbinden verschiedener Werkstoffe, beispielsweise mit Schrauben, die Behandlung von Oberflächen, den Umgang mit Kunden und deren Wünschen sowie Vorschriften zur Vermeidung von Unfällen. All die erworbenen Kenntnisse können in der Zwischenprüfung eine Rolle spielen. 

Vorbereitung auf die Zwischenprüfung

Da die Zwischenprüfung mit 30 Prozent in das Gesamtergebnis am Ende der Lehrzeit eingeht, ist eine gute Vorbereitung erforderlich. 

  • Die Prüfung findet vor der Handwerkskammer statt und besteht aus einem Arbeitsauftrag und einem Fachgespräch, das sich auf den praktischen Auftrag bezieht.
  • Auf die Prüfung können Sie sich mit entsprechenden Unterlagen vorbereiten, so bietet zum Beispiel die Wirtschaftsgesellschaft des Fachverbandes Metall Bayern Vorbereitungsunterlagen für Teil 1 der Gesellenprüfung zur Bestellung an. Auch bei diversen Institutionen, beispielsweise dem Soester-Fachbuchverlag, können Sie Material zur Vorbereitung bestellen.
  • Helfen können außerdem Bücher wie etwa „Prüfungsvorbereitung aktuell Metallbauer/in und Konstruktionsmechaniker/in" von Gerhard Bulling und weiteren Autoren. 
  • Wenn Sie zu Ihrem Ausbilder ein gutes Verhältnis haben, sollten Sie außerdem diesen um Tipps zur Prüfungsvorbereitung bitten, er kann Ihnen auch sagen, womit Sie im praktischen Teil rechnen müssen und worauf Sie besonders achten sollten, ebenso können Kollegen, die die Prüfung bereits absolviert haben meist mit Ratschlägen helfen.

Auf jeden Fall sollten Sie sich vernünftig vorbereiten, damit Sie eine gute Gesamtnote bekommen. 

Teilen: