Alle Kategorien
Suche

Zwiebel mit Zucker - so stellen Sie einen Erkältungstrunk her

Um einen Erkältungstrunk herzustellen, empfiehlt es sich, Zwiebeln und Zucker zu verbinden. Alte Hausmittel helfen hier häufig. Sollte die Erkältung aber nicht weggehen, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Erkältungssaft kann auch bei Kindern angewandt werden.
Erkältungssaft kann auch bei Kindern angewandt werden.

Was Sie benötigen:

  • 500 g Zwiebeln
  • 250 g Zucker
  • Gefäß (verschließbar)
  • Geschirrhandtuch

Was eine Erkältung ist

  • Eine Erkältung ist eine Infektionskrankheit, die von Viren ausgelöst wird. Es kann sogar passieren, dass sich manchmal zusätzlich Bakterien ansiedeln. Diese können dann mit Antibiotika behandelt werden. Ein Arzt spricht auch von einem grippalen Infekt. Dies ist keine Grippe (Influenza). Eine Grippe bei kleinen Kindern und alten Menschen kann auch tödlich verlaufen.
  • Jeder Mensch hat in seinem Leben unzählige Erkältungen, die mit Husten und Schnupfen und manchmal sogar mit Fieber daherkommen. Um diese Beschwerden zu lindern, gibt es viele Möglichkeiten, von industriell hergestellten Arzneimitteln bis hin zu erprobten Hausmitteln aus Omas Zeiten.
  • Bei einer Erkältung können auch die Bronchien in Mitleidenschaft gezogen sein sowie die oberen Atemwege. Der Schleim, der produziert wird, muss umgehend behandelt werden, damit eine Antibiotikagabe nicht erforderlich wird.
  • Bei einer Erkältung sollten Sie Ihren Körper schonen und strikte Bettruhe einhalten, damit Ihr Körper sich erholt und Sie genesen können. Es können auch Kopf- und Gliederschmerzen auftreten. Auch dies sind alles Anzeichen für eine Erkältung.

Mit Zwiebeln und Zucker einen Trunk herstellen

Beim Herstellen eines Erkältungssaftes sollten Sie beachten, dass Sie am Anfang einer Erkältung den Saft ansetzen. Ein Erkältungssaft mit Zwiebeln und Zucker ist nicht jedermanns Geschmack. Deswegen sollten Sie beim Einnehmen danach etwas Saft trinken, damit der Geschmack im Mund neutralisiert wird.

  1. Sie benötigen zum Herstellen Zwiebeln, die Sie von der Schale befreien. Nun schneiden Sie diese in mittelgroße Stücke und geben sie in ein Gefäß, das Sie verschließen können. Es empfiehlt sich, hierfür ein Schraubglas zu verwenden.
  2. Nun geben Sie den Kandiszucker ins Glas über die Zwiebeln. Jetzt brauchen Sie nur noch das Schraubglas zu verschließen und einige Stunden stehen zu lassen, damit sich ein Saft bilden kann.
  3. Nach zwei Tagen sollten Sie die Masse in ein Tuch geben und auspressen. Den Saft geben Sie wieder ins Glas und verschließen es. Nehmen Sie dreimal am Tag einen Esslöffel ein. Am besten bewahren Sie den Saft im Kühlschrank auf, damit er länger haltbar ist.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.