Alle Kategorien
Suche

Erkältung ist schnell weg - mit diesen Hausmitteln

Gerade in der kalten Jahreszeit leiden viele Menschen unter hartnäckigem Husten und Schnupfen. Damit die Erkältung schnell wieder weggeht, können Sie neben bewährten Medikamenten auch wirksame Hausmittel einsetzen. Mit Zutaten, die in fast jedem Haushalt vorrätig sind, lassen sich bewährte Mixturen herstellen, welche die Beschwerden rasch lindern.

Holundersaft hilft effektiv gegen Erkältung.
Holundersaft hilft effektiv gegen Erkältung.

Was Sie benötigen:

  • Zwiebeln
  • 6 EL Zucker
  • 1 EL Meerrettich
  • Leinsamen
  • Zitronen
  • 1 L Holundersaft
  • 400 g Zucker
  • Hühnersuppe
  • Erkältungstee

Schnell wirksame Hausmittel gegen Erkältung

Um eine Erkältung so schnell wie möglich weg zu bekommen, sollten Sie gezielt Ihr Immunsystem stärken:

  • Kochen Sie für einen immunstärkenden Holundersaft  Beeren auf und seihen Sie den Saft anschließend mit einem Leinentuch ab. Bringen Sie Holundersaft mit Zucker erneut zum Kochen und füllen Sie den fertigen Saft in Flaschen. Trinken Sie das leckere Getränk mehmals täglich.
  • Lassen Sie sich in der Apotheke  einen Erkältungstee aus Holunderblüten, Hagebuttenschalen, Thymiankraut und Lindenblüten mischen. Trinken Sie dreimal täglich eine Tasse von dem Tee.
  • Auch die altbewährte Hühnersuppe sorgt dafür, dass eine hartnäckige Erkältung schnell wieder weggeht. Intensivieren Sie die Wirkung, indem Sie zusätzlich Ingwer, Zitronengras und Knoblauch zu der Suppe geben.

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - so gehen lästige Erkältungssymptome weg

  • Besonders im Anfangsstadium geht die Erkältung häufig mit lästigen Halsschmerzen einher. Ein Wickel aus frischen Zitronenscheiben kann hier schnell Abhilfe schaffen. Wickeln Sie die Scheiben in ein Stück Küchenkrepp und platzieren Sie die Auflage anschließend auf Ihrem Hals. Fixieren Sie den Zitronenwickel mit einem Schal.
  • Leiden Sie besonders unter hartnäckigem Husten? In diesem Fall können Sie aus Zwiebeln einen wirksamen Hustensaft herstellen. Mischen Sie die zerkleinerte Zwiebel mit etwas Wasser und fügen Sie Zucker hinzu. Rühren Sie die Mischung, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat, und lassen Sie den Saft anschließend für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank stehen. Seihen Sie zum Schluss den Saft ab und trinken Sie dreimal täglich einen Esslöffel davon.
  • Festsitzender Schnupfen kann hingegen mit einer Meerrettich-Auflage behandelt werden. Geben Sie frisch geriebenen Meerrettich auf ein Stück Küchenkrepp und wickeln Sie dieses zu einem Päckchen. Platzieren Sie die Auflage auf Ihrem Nacken, von wo aus die Wirkstoffe auch in die Nebenhöhlen gelangen. Empfindliche Menschen sollten die recht scharfe Auflage für zunächst 3 Minuten ausprobieren.
  • Für Kinder haben sich Leinsamen-Auflagen bewährt. Kochen Sie aus Wasser und Leinsamen einen dicken Brei, von dem Sie anschließend einen Esslöffel in ein Stück Küchenkrepp wickeln. Die Auflage sollte direkt auf den Nebenhöhlen platziert werden. Stellen Sie aus dem kompletten Brei Leinsamenpäckchen her, die Sie nacheinander verwenden und in der Zwischenzeit zwischen zwei Wärmflaschen warmhalten.

Bedenken Sie: Mit bewährten Hausmitteln lassen sich Erkältungssymptome in der Regel rasch lindern. Bei anhaltenden oder unklaren Beschwerden sollte jedoch unverzüglich ein Mediziner aufgesucht werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.