Alle ThemenSuche
powered by

Zeh gebrochen - was tun?

Wenn ein Zeh gebrochen ist, ist das ziemlich schmerzhaft. Egal, ob es der kleine oder große Zeh ist. Je nachdem, welcher Zeh gebrochen ist, können Sie selbst etwas tun.

Weiterlesen

Ein gebrochener Zeh ist schmerzhaft.
Ein gebrochener Zeh ist schmerzhaft.

Was Sie benötigen:

  • Orthopäde
  • Kamillenfußbad

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert. Der Zeh ist gebrochen. Woran merkt man, dass der Zeh gebrochen ist? In der Tat ist eine Zehenfraktur der häufigste Knochenbruch. Eine Unachtsamkeit und Sie stoßen mit einem Zeh an einen Gegenstand im Haushalt oder auf der Straße. Sie sehen nur noch Sternchen um sich herum und sind froh, wenn der Schmerz endlich nachlässt.

Was bei einem gebrochenen Zeh zu tun ist

  • Ob nun der kleine oder große Zeh, nur ein Röntgenbild lässt einen Bruch erkennen. Sie können es aber eventuell auch selbst herausfinden: Haben Sie eine Bewegungseinschränkung und einen Druckschmerz? Schwillt der Zeh an und hören Sie bei der Bewegung des Zehes Geräusche (die Knochen reiben aneinander)? Liegt ein Bluterguss vor? All dies kann auf einen gebrochenen Zeh hinweisen.
  • Sie sollten auf jeden Fall zu Ihrem Orthopäden gehen, damit der Zeh versorgt wird. Auch mit einem gebrochenen Zeh ist nicht zu spaßen, da Komplikationen ausgeschlossen werden sollten. Beispielsweise kann es bei einer Verschleppung zu einer Gelenkbeteiligung kommen. Es entwickelt sich eine Arthrose und Sie können immer wieder Schwierigkeiten haben, zum Beispiel Bewegungseinschränkungen.
  • Wenn der große Zeh gebrochen ist, ist es möglich, dass eine Operation notwendig ist. Hier kommt es darauf an, wie schwerwiegend die Fraktur ist.
  • Ist der kleine Zeh gebrochen, wird nur operiert, wenn das Zehengrundgelenk mitbeteiligt ist.
  • Die Operation einer gebrochenen Zehe ist eher selten. Wichtig ist immer, den Zeh hochzulagern, Eis darauf zu legen, ihn mit einer Salbe zu versorgen, die Sie entweder vom Arzt bekommen oder direkt aus der Apotheke und eventuelle Schmerztabletten einnehmen.
  • Sie sollten Ihrem Zeh Ruhe gönnen. Der kleine Zeh kann nicht gegipst werden, nur der große. Sollten Sie einen Gipsverband bekommen, wird Ihr Fuß in keinen Schuh mehr hinein passen. Auch, wenn der kleine Zeh gebrochen ist, sollten Sie weite Schuhe, wie beispielsweise Birkenstock, tragen.
  • Machen Sie einmal täglich ein Kamillenfußbad. Die Kamillenblüten bekommen Sie in der Apotheke. Sie sind schmerzlindernd und entzündungshemmend.
  • Auf jeden Fall brauchen Sie etwas Geduld, damit der gebrochene Zeh verheilen kann. Das dauert ca. drei bis vier Wochen. Je eher Sie etwas dagegen tun, desto besser sind die Heilungschancen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Blockierter Brustwirbel - diese Übungen lösen ihn
Jasmin Müller

Blockierter Brustwirbel - diese Übungen lösen ihn

Ein blockierter Brustwirbel ist ein recht häufiges Problem und verursacht vielfältige Beschwerden. Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und Ausstrahlungen können sich zeigen. …

Blockaden lösen - diese Übungen helfen Ihnen dabei
Jasmin Müller

Blockaden lösen - diese Übungen helfen Ihnen dabei

Blockaden in der Wirbelsäule sind schmerzhaft, oft gehen Sie mit einer starken Bewegungseinschränkung einher. Was Sie tun können, um eine Blockade wieder zu lösen, erfahren Sie hier.

Ähnliche Artikel

So machen Sie eine Fußreflexzonenmassage
Sarah Müller

So machen Sie eine Fußreflexzonenmassage

Bei der alternativen Heilmittelmethode der Fußreflexzonenmassage geht es darum, Blockaden im Körper und alltagsbedingten Stress durch eine gezielte Druckbehandlung der Füße zu …

Sehnenentzündung am Fuß bedeutet Ruhepause.
Jasmin Müller

Sehnenentzündung am Fuß - das können Sie tun

Bei übermäßiger Belastung und ungewohnten Bewegungen entstehen oft Überlastungserscheinungen an Muskeln, Sehnen und Gelenken. Oftmals ist eine Sehnenentzündung am Fuß die Folge …

Röntgen liefert die sichere Diagnose.
Linda Benninghoff

Gebrochen: den Zeh im Alltag schützen

Vielleicht sind Sie auch schon einmal laut fluchend aufgrund von starken Schmerzen auf einem Bein herumgehüpft und haben den anderen Fuß dabei in Ihrer Hand gehalten? Dann …

Lieber schonen statt lange stehen
Dr. med. Heiko Geisheimer

Schmerzen am Sprunggelenk - was tun?

Schmerzen am Sprunggelenk können viele Ursachen haben. Neben Verletzungen können auch Überlastungen durch übermäßigen Sport eine Rolle spielen. Wie Sie sich bei Schmerzen am …

Fußschmerzen haben manchmal ganz banale Gründe.
Edith Leisten

Fuß tut beim Auftreten weh - was tun?

Fußschmerzen sind häufige Probleme in der orthopädischen Praxis und können alle Bereiche des Fußes betreffen: den Vorfuß, den Mittelfuß und die Ferse. Die Beschwerden müssen …

Hühneraugen können quälende Schmerzen bereiten.
Edith Leisten

Hühneraugen am Fuß - was tun?

Hühneraugen am Fuß, medizinisch Clavus, sind umschriebene Hornhautschwielen, die bevorzugt die Mittelgelenke der Zehen betreffen. Sie entstehen immer dann, wenn Hautpartien …

Schmerzfrei Joggen ohne Fußschmerzen.
Jasmin Müller

Nach Joggen Fußschmerzen - so verhindern Sie sie

Joggen ist gesund für das Herz-Kreislaufsystem, jedoch in manchen Fällen belastend für die Knochen und Gelenke. Mancher Läufer leidet nach dem Joggen unter Fußschmerzen, diese …

Schon gesehen?

Zehenkrämpfe - was tun?
Iris Gödecker

Zehenkrämpfe - was tun?

Ein Krampf, zum Beispiel in der Wade, ist sehr schmerzhaft. Sie können sich also vorstellen, dass Zehenkrämpfe genauso schmerzhaft sein können. Es gibt jedoch einige gute …

Blockaden lösen - diese Übungen helfen Ihnen dabei
Jasmin Müller

Blockaden lösen - diese Übungen helfen Ihnen dabei

Blockaden in der Wirbelsäule sind schmerzhaft, oft gehen Sie mit einer starken Bewegungseinschränkung einher. Was Sie tun können, um eine Blockade wieder zu lösen, erfahren Sie hier.

So wird ein Quarkwickel für`s Knie gemacht
Ina Seyfried

So wird ein Quarkwickel für's Knie gemacht

Um Schwellungen und Schmerzen bei Zerrungen oder Verstauchungen im Knie zu lindern, kann ein Quarkwickel Erste Hilfe leisten. Dieser ist ganz schnell gemacht und ist eine …

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …