Alle Kategorien
Suche

Zahnkranz wechseln - so wird's gemacht

Alle 3000 bis 4000 Kilometer sollte man den Zahnkranz wechseln, und mit ihm gleich die Kette. Der Zahnkranz ist ein klassisches Verschleissteil, seine Zähne nutzen sich bei Belastung ab und werden glattgeschliffen. Damit Sie auch in Zukunft kraftvoll in die Pedale treten können, sollten Sie einen abgenutzten Zahnkranz wechseln.

Alle 4000 Kilometer Zahnkranz wechseln
Alle 4000 Kilometer Zahnkranz wechseln

Was Sie benötigen:

  • Ketten-Nietdrücker
  • Kassettenabnehmer
  • Kettenpeitsche bzw. Zahnkranzabzieher
  • Schmierfett

Zahnkranz austauschen bei MTB und Rennrad

Zahnkränze sollten je nach Verschleiß spätestens nach 4000 Kilometern gewechselt werden, damit es bei der Kraftübertragung auf das Hinterrad keine Schwierigkeiten gibt. Abgesehen von einigen Spezialwerkzeugen und handwerklichem Geschick sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich. In der Anschaffung kosten die Werkzeuge - der Ketten-Nietdrücker, der Kassettenabzieher und die Kettenpeitsche - etwa 50 Euro. Nach zwei bis drei Austauschintervallen haben sich diese Ausgaben schon gelohnt. Wie das Wechseln des Zahnkranzes funktioniert, erfahren Sie im Folgenden en détail:

  1. Demontieren Sie das Hinterrad und führen Sie den Kassettenabnehmer zwischen Nabe und Zahnkranz ein. 
  2. Auf der Kassette die Kettenpeitsche anlegen und damit den Zahnkranz fixieren. Dann mit Kraft den Kassettenabnehmer nach links drehen. Der Lockring ist jetzt offen, der Zahnkranz liegt frei und kann demontiert werden, indem Sie ihn von der Nabe ziehen.
  3. Reinigen Sie bei der Gelegenheit auch gleich die Nabe und den Nabenflansch und schmieren Sie zum Abschluss noch etwas Schmierfett auf die Nabe, zum Schutz vor Schmutz und Nässe.
  4. Jetzt können Sie den neuen Zahnkranz aufstecken. Achten Sie dabei auf die Führungsnut, es sollte nichts verkanten und der Zahnkranz sollte leichtgängig aufgesetzt werden können.
  5. Zum Schluss müssen Sie den Lockring wieder aufsetzen und mit etwa 30-40 Nm festziehen.

Bei der Gelegenheit auch gleich die Kette wechseln

Da Kette und Zahnkranz perfekt aufeinander abgestimmt sein sollten, sollten Sie mit dem Zahnkranz auch gleich die Kette wechseln. Die alte Kette ist leicht gelängt und passt nicht mehr harmonisch in die Zähne des neuen Zahnkranzes. Das Wechseln der Kette ist einfach:

  1. Entfernen Sie die alte Kette, indem Sie eine Niete mit dem Nietdrücker entfernen.
  2. Kürzen Sie die neue Kette auf die Länge der alten Kette, indem Sie wiederum eine Niete entfernen. Achten Sie auf den richtigen Anschluss zum anderen Ende der Kette. 
  3. Führen Sie die neue Kette durch Umwerfer und Schaltwerk und legen Sie sie auf das kleinste Ritzel, damit Sie sie leichter zusammennieten können.
  4. Führen Sie die beiden Enden der Kette zusammen, setzen Sie eine Niete ein und drücken Sie sie mit dem Nietdrücker fest. Zuletzt müssen Sie nur noch den kleinen Nippel mit einer Zange abdrücken. Fertig. 
Teilen: