Alle Kategorien
Suche

Wohnwagen anmelden - welche Unterlagen?

Bevor Sie Ihren Wohnwagen anmelden, bringen Sie am besten zunächst Ihre Zulassungsstelle und deren Öffnungszeiten in Erfahrung. Oft ist am Donnerstag länger geöffnet. Fragen Sie vorab nochmals nach, welche Unterlagen Sie parat haben sollten.

Mit einem Wohnwagen können Sie fast überall Urlaub machen.
Mit einem Wohnwagen können Sie fast überall Urlaub machen.

Den Wohnwagen anmelden

  • Um einen Wohnwagen anmelden zu können, brauchen Sie neben Ihrem Personalausweis oder Reisepass und der Anmeldegebühr noch weitere Unterlagen. Auch den Versicherungsschein oder zumindest die Versicherungsnummer und die entsprechenden Papiere für Ihren Campingwagen, sowie die gültige Bescheinigung vom TÜV oder der DEKRA über die letzte Prüfung sollten Sie vorlegen können.
  • Ohne gültigen TÜV oder DEKRA-Nachweis wird Zulassungsstelle Ihren Campingwagen nicht anmelden. Prüfen Sie also beim Kauf eines gebrauchten Gefährts, welche Unterlagen Sie erhalten und ob der TÜV noch gültig ist.
  • Außerdem sollte eine Prüfbescheinigung über eine vorhandene Gasanlage vorhanden sein. Zwar ist diese bei Wohnwagen nicht zwingend vorgeschrieben, aber zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sie durchführen lassen. Nicht alle TÜV-Prüfer fragen danach, aber es gibt es auch einige, die es tun, das ist auch abhängig vom Bundesland.

Welche Unterlagen Sie für die Tempo 100-Genehmigung benötigen

  • Um statt der erlaubten 80 Stundenkilometer die Tempo 100-Genehmigung zu bekommen, müssen Sie Ihren Wohnwagen auch erst vom TÜV begutachten lassen. Der TÜV prüft, ob Ihr Anhänger für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h geeignet ist.
  • Dieser stellt Ihnen dann auch eine Bestätigung aus, mit der Sie die nötige Tempo 100-Plakette bei Ihrer Zulassungsbehörde mit beantragen können. Ansonsten ist es Ihnen verboten, schneller als 80 Stundenkilometer zu fahren.
  • Die technischen Voraussetzungen sind Anhängerreifen, die für 120 km/h ausgelegt und neuer als sechs Jahre sind.  Auch Ihr Auto muss mit ABS ausgestattet sein, damit eine schnelle Reaktion möglich ist. Die Gesamtmasse Ihres Autos darf maximal 3500 kg betragen.
Teilen: