Alle Kategorien
Suche

Wochenticket der Bahn kaufen - das ist zu beachten

Ein Wochenticket der Deutschen Bahn lohnt sich für Sie, wenn Sie eine Zeit lang täglich, oder fast täglich, eine bestimmte Strecke mit dem Zug fahren. Die Wochenkarte ist günstiger als eine Monatskarte oder das Tägliche lösen von Einzelfahrkarten. Damit der Kauf eines Wochentickets reibungslos gelingt und keine wichtigen Fragen offenbleiben, zeigt Ihnen dieser Artikel auf, was Sie beim Kauf einer Wochenkarte für die Bahn beachten müssen.

Mit dem Wochenticket der Bahn haben Sie viele Vorteile.
Mit dem Wochenticket der Bahn haben Sie viele Vorteile. © Erich_Westendarp / Pixelio

Wichtig zu wissen ist, dass das Wochenticket der Bahn immer vor Antritt der Fahrt zu lösen ist. Ein Kauf im Zug bei dem Schaffner ist, auch in Ausnahmefällen, nicht möglich. Die Kontrolleure sind dazu angehalten, das Antreten der Fahrt ohne gültige Fahrkarte als Erschleichung von Leistungen zu behandeln.

Das müssen Sie beim Kauf des Wochentickets beachten

  • Eine Wochenkarte erhalten Sie am Fahrkartenautomaten der Bahn unter dem Begriff „Zeitkarten“. Geben Sie Ihr Fahrziel an, als Startbahnhof gilt automatisch der Bahnhof, an dem der Automat steht. Sie haben bei der Eingabe am Automaten aber auch die Möglichkeit, einen anderen Startbahnhof zu wählen.
  • Möchten Sie das Wochenticket nicht auf einen bestimmten Zielbahnhof festlegen, besteht die Möglichkeit, ein Wabenwochenticket zu kaufen. Dazu geben Sie die gewünschte Wabenzahl ein. Wie viele Waben Sie durchqueren, um zu Ihren Zielen zu kommen, erfahren Sie über einen Wabenplan, den Sie an den Servicestellen der Bahn erhalten.
  • Ist Ihr Zielbahnhof von Ihrem Startpunkt aus über verschiedene Anfahrtswege zu erreichen, werden Sie aufgefordert, sich für eine Strecke zu entscheiden. Informieren Sie sich zuvor darüber, welche Strecke die für Sie günstigste Verbindung darstellt, denn haben Sie sich entschieden, sind Sie auch festgelegt. Ihr Wochenticket gilt somit nur für die gewählte Strecke.
  • Das Wochenticket gilt von dem Tag an, an dem es gekauft wurde weitere 6 Tage. Wochenenden und Feiertage werden ebenfalls mitgezählt. Berücksichtigen Sie dies beim Kauf und achten Sie immer auf das Gültigkeitsdatum auf der Karte. Ist das Gültigkeitsdatum erreicht, dürfen Sie die Karte weiterhin bis zum Betriebsschluss verwenden, erst am nächsten Tag ist sie ungültig.

Mit der Zeitkarte bietet die Bahn weitere Vorteile

Die wenigsten Kunden wissen, dass eine Zeitkarte, wie die Wochenkarte, mit einigen weiteren Vorteilen für Sie verbunden ist. Auch die Internetseite der Deutschen Bahn hält sich zu diesem Thema bedeckt.

  • An Werktagen, das heißt montags bis samstags, dürfen Sie mit dem Wochenticket der Bahn ab 19 Uhr eine weitere erwachsene Person mitnehmen oder bis zu drei Kinder.
  • An gesetzlichen Feiertagen und an Sonntagen dürfen Sie den ganzen Tag, also von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss der Bahn, eine erwachsene Person mitfahren lassen, oder bis zu drei Kinder.
  • Mit dem Wochenticket ist es Ihnen ebenso möglich, innerhalb der Wabengrenze mit dem Bus zu fahren. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Bus dem gleichen Verkehrsverbund angehört.
  • Beachten Sie, dass zwischen Nahverkehr und Fernverkehr  möglicherweise Unterschiede in den Möglichkeiten mit dem Wochenticket bestehen. Dies erfahren Sie aber bei jedem Zugbegleiter.

Die Begriffe Betriebsschluss und Betriebsbeginn sind wie folgt zu verstehen: Betriebsbeginn, ist der erste Zug, der Sie morgens von Ihrem Startbahnhof an Ihr Ziel bringt und Betriebsschluss ist der letzte am Abend abfahrende Zug, vom Start- zum Ziel- oder vom Ziel- zum Startbahnhof.

Teilen: