Alle Kategorien
Suche

Wo wurde mein Auto gebaut - so finden Sie es heraus

Möchten Sie gern wissen, wo Ihr Auto gebaut wurde? Wenn Sie ein neues bestellen, erfahren Sie es meist gleich, ansonsten müssen Sie es herausfinden.

Das Auto kommt zum Käufer.
Das Auto kommt zum Käufer. © kaemte / Pixelio

Die Fahrzeughersteller haben ihren Hauptsitz in ihrem Heimatland und zusätzlich viele Produktionsstätten für ihre verschiedenen Autotypen über das ganze Land und die Welt verteilt.

So entstand das Produktionsstättensystem der Autos

  • Fast jeder Autohersteller verkauft seine Marke heute weltweit. Das war der Anfang davon, dass verschiedene Produktionsstätten entstanden. Man wollte die Autos näher am Kunden produzieren und Transportwege einsparen.
  • Später kam die Vielfalt der verschiedenen Typen dazu und man spezialisierte sich an den Standorten auf eine oder zwei Ausführungen. Rundherum zogen die Bauteileproduzenten und Zulieferer nach.
  • Manche Hersteller übernahmen andere Autoproduzenten und auch das führte zu Umstrukturierungen und zu verschiedenen Herstellungsorten.
  • Ein weiterer Punkt waren die Kontinente; Fahrzeuge für den amerikanischen Markt sind teilweise anders als die europäischen und umgekehrt.

So erfahren Sie, wo Ihr Auto gebaut wurde

  • Wenn Sie ein neues Auto kaufen, bestellen Sie in den meisten Fällen ein Fahrzeug nach Ihren Wünschen. Das wird dann speziell für Sie produziert und der Verkäufer sagt Ihnen gern auch gleich, wo es gebaut wird.
  • Eine weitere Möglichkeit, zu erfahren, wo Ihr Auto gebaut wurde, ist ein Anruf bei Ihrem Vertragsautohaus. Dort kann man Ihnen meist auch auf Anfrage sagen, wo Ihr Fahrzeug zusammengeschraubt wurde. Sie brauchen dazu nur ein paar Daten aus Ihrem Fahrzeugschein.
  • Genau mit dem können Sie es aber auch selbst feststellen, wenn Sie einen Internetzugang haben. Anhand der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN oder VIN) können Sie unter anderem den Ort der Produktion ablesen.
  • Die FIN ist eine der ISO Norm 3779 entsprechende 17-stellige Zahlen- und Buchstabenkombination. Nordamerikanische Hersteller benutzen eine andere, aber konforme Norm.
  • Die 11. Stelle gibt Ihnen Auskunft darüber, wo Ihr Auto gebaut wurde. Sie brauchen dazu jetzt nur noch einen Decoder für die FIN, um den genauen Ort abzulesen.
  • Je nachdem, von welchem Auto Sie den Produktionsort wissen wollen, müssen Sie im Internet z. B. den FIN Decoder und die entsprechende Automarke (z. B. VW/Audi) eingeben. Dort können Sie es dann nachlesen.
Teilen: