Alle Kategorien
Suche

WLAN-Antenne verlängern - Zwischenrouter einfügen

WLAN ist in immer mehr Haushalten aktiv und ermöglicht Nutzern das Surfen im Internet ohne lästiges Kabel. Angeboten werden vielerorts manche Geräte, welche das Signal zusätzlich verlängern sollen. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie hier.

Bequem im Internet per WLAN surfen.
Bequem im Internet per WLAN surfen.

Den Empfang verlängern lassen

  • Es gibt einige Wege, um die WLAN-Antenne zu verlängern. Die einfachste Lösung ist wohl die Nutzung eines sogenannten WLAN-Repeater. Dieser macht nichts anderes, als das vom Router empfangene Signal an das jeweilige Gerät weiterzugeben. 
  • Sie können einen WLAN-Repeater im Fachhandel oder über einen Online-Shop erwerben. Hierfür können Sie Suchmaschinen nutzen, wo Sie als Suchbegriff "WLAN-Repeater" eingeben können. Wie Sie den WLAN-Repeater einrichten müssen, hängt vom jeweiligen Modell ab. Informationen finden Sie in der dazugehörigen Anleitung.
  • Wollen Sie mehrere WLAN-Repeater nutzen, sollten auf eine korrekte Anordnung achten. So ist es wichtig, dass ein WLAN-Repeater mit seiner Antenne nicht als Basis für einen zweiten WLAN-Repeater arbeitet. Hier könnte einiges an Leistung verloren gehen, wodurch das Internet nur langsam genossen werden kann.
  • Besser ist es, den WLAN-Router, welcher als Basis genutzt wird, in der Mitte zu platzieren und die WLAN-Repeater jeweils einzeln Zugriff auf Ihn zu genehmigen. So sorgen Sie dafür, dass Sie eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit genießen dürfen.

WLAN-Antenne optimal platzieren

  • Durch einen WLAN-Repeater verlieren Sie meist etwas von der ursprünglichen Geschwindigkeit. Minimieren können Sie den Verlust durch eine optimale Positionierung der WLAN-Router mit den jeweiligen Antennen, die Sie verlängern wollen.
  • Achten Sie zu Beginn auf sichtbare Hindernisse, die das direkte Signal zwischen WLAN-Router und Repeater stören können. Mögliche Probleme sind z.B. Wände oder auch Möbel. Unauffällig anbringen lässt sich ein Gerät meist mit der mitgelieferten Halterung für die Wand.
  • Für ein optimales Signal sollten Sie jedoch nicht nur sichtbaren Hindernissen ausweichen, sondern auch unsichtbaren. So kann z.B. das Netz eines anderen WLAN-Netzwerkes die Leistung des eigenen Netzes stark verringern. Problematisch sind sogar Mikrowellen, welche, falls aktiv, stärkere Signale erzeugen das Netzwerk stören.
  • Testen Sie die Verbindung ruhig immer wieder unter verschiedenen Bedingungen, indem Sie Ihr Notebook an unterschiedlichen Stellen einen sogenannten Speedtest durchführen lassen.
Teilen: