Alle Kategorien
Suche

WLAN-Signal gegenüber Nachbar verstärken - so klappt's

Die Zeiten, in denen Sie gezwungen waren, Ihren Computer per Kabel mit dem heimischen Internetanschluss zu verbinden, sind seit der Möglichkeit, mittels WLAN-Signalen ins Internet zu gelangen, vorbei. Da die Zahl der Nutzer dieser bequemen Art, überall in der eigenen Wohnung auf das Internet zuzugreifen, stetig ansteigt, nehmen auch die Störungen des eigenen WLAN-Signals im selben Umfang zu. Das Verstärken Ihres Signals könnte Ihnen hier die Möglichkeit bieten, gegenüber Ihren Nachbarn nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Störungsfreies WLAN verhilft zu entspannten Internetaufenthalten.
Störungsfreies WLAN verhilft zu entspannten Internetaufenthalten.

Was Sie benötigen:

  • NET Framework 2.0 oder höher
  • Programm "Inssider"
  • zwei oder mehr Styroporplatten
  • Alufolie
  • WLAN-Repeater

Ihr WLAN-Signal kann auf verschiedenste Wege beeinträchtigt werden. Wohnen Sie in einer dicht bebauten Umgebung, so ist dort die Wahrscheinlichkeit besonders groß, dass Ihre Nachbarn Ihr WLAN-Signal stören könnten. Sie sollten hier versuchen, sich einen Vorteil gegenüber Ihren Nachbarn zu verschaffen, indem Sie Möglichkeiten wahrnehmen, die diese Störungen weitestgehend vermeiden. Das Verstärken Ihres Signals ist nicht die einzige Möglichkeit, Ihr WLAN besser nutzen zu können.

WLAN-Signal verändern - gegenüber Störsignalen des Nachbarn immun werden

  1. Laden Sie sich das Programm "Inssider" aus dem Internet herunter und starten Sie die Installation durch einen Klick auf die entsprechende Datei. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation störungsfrei fertigzustellen.
  2. Um Inssider nun nutzen zu können, klicken Sie auf den Windows-Start-Button und wählen anschließend den Menüpunkt "Alle Programme" aus.
  3. Jetzt öffnen Sie den Ordner "MetaGeek" und starten das Programm Inssider durch einen Mausklick auf die mit .ink endende Datei.
  4. Im sich nun öffnenden Fenster betätigen Sie jetzt den Verweis "Start Scanning".
  5. Nach Abschluss des Scanvorgangs werden Ihnen nun alle sich in der Reichweite Ihres WLANs befindlichen Netzwerke mitsamt der jeweiligen Kanalnummer angezeigt. Halten Sie diese Zahlen schriftlich fest.
  6. Versuchen Sie nun, einen Kanal herauszufinden, der möglichst viele ungenutzte Kanäle zwischen sich selbst und dem nächsten genutzten Kanal aufweisen kann. Finden Sie eine Frequenz, die in der Mitte von möglichst vielen (am besten wären 7) freien Kanälen liegt, so haben Sie sehr viel für das Verstärken Ihres WLAN-Signals gegenüber anderen Nutzern tun können.
  7. Begeben Sie sich nun in das Einstellungsmenü Ihres Routers. In der Regel werden Sie dieses über die Eingabe einer der betreffenden Betriebsanleitung zu entnehmenden Adresse in die Eingabezeile Ihres Browsers erreichen.
  8. Aktivieren Sie in dem aufgerufenen Menü nun den Punkt "Funkeinstellungen", und im Anschluss öffnen Sie jetzt unter "Funkkanal auswählen" eine Auflistung der einzelnen verwendbaren Kanäle.
  9. Klicken Sie hier den am besten geeigneten Funkkanal an, also den, den Sie zuvor bereits ermittelt haben.
  10. Klicken Sie nun auf "Übernehmen", um Ihre Einstellungen abzuspeichern. Nach einem Neustart Ihres WLAN-Routers werden die Änderungen aktiviert und Sie können sich wieder gut abgeschirmt gegenüber den störenden Signalen Ihrer Nachbarn ungestört im Internet bewegen.

Verstärken Sie Ihren kabellosen Internetzugang

  • Sie können Ihr WLAN-Signal in dem Sinne verstärken, dass Sie es keine Bereiche abdecken lassen, die für Sie nicht erreichbar sind. Das WLAN-Signal wird rundum die Antenne Ihres Routers abgestrahlt, also wäre es sinnvoll, die sich in Richtung Nachbarwohnungen erstreckenden Funkwellen dahin zu leiten, wo diese von Ihnen genutzt werden können. Da Sie Ihrem Router (womöglich wie die meisten WLAN-Nutzer) an einer Korridorwand Ihrer Wohnung seinen Platz eingeräumt haben, werden große Teile der WLAN-Signale hier für Sie nicht nutzbar vergeudet.
  • Verkleiden Sie die für Ihr Vorhaben benötigte Anzahl von im Baumarkt erhältlichen Styroporplatten mit so viel Alufolie, dass die Oberfläche vollkommen abgedeckt wird. Spannen Sie die Folie möglichst glatt auf die Styroporplatten und befestigen Sie sie auf der Rückseite mit Styroporkleber oder Heftzwecken.
  • Bringen Sie nun diese Abschirmung mittels dünnen Nägeln an der Wand hinter Ihrem WLAN-Router an, durch die Ihre WLAN-Signale sinnlos verloren gehen würden. Durch die nun stattfindende Reflexion der Signale verstärken Sie Ihr zu nutzendes kabelloses Internet und nutzen Ihr WLAN wesentlich effektiver.

Sollten Sie nach einer Lösung suchen, die weniger Arbeitseinsatz erfordert, müssen Sie darauf gefasst sein, hierfür auch finanziell etwas mehr zu investieren. Die wohl einfachste Art sein eigenes WLAN-Signal so zu verstärken, dass Störungen nicht mehr den Spaß am Internet verderben, stellen WLAN-Repeater dar. Vergleichen Sie hier die Preise sowie die Leistung der einzelnen Geräte, um das für Sie am besten geeignete herauszufinden.

Teilen: