Alle ThemenSuche
powered by

Witwenrente beantragen - so wird's gemacht

Die Witwenrente steht jedem hinterbliebenen Ehepartner zu, der ein gewisses Einkommen nicht überschreitet. Bei Ihrem Rentenversicherungsträger stellt man den Antrag. Was muss dabei beachtet werden?

Weiterlesen

Die Witwenrente hilft zumindest finanziell während der Trauerphase.
Die Witwenrente hilft zumindest finanziell während der Trauerphase.

Der Ehemann oder die Ehefrau ist gestorben. In den Wochen nach dem Tod eines Angehörigen kommt zu der Trauer noch jede Menge Aktenarbeit auf den Hinterbliebenen zu. Einen zumindest finanziellen Lichtblick bietet in vielen Fällen die Witwenrente.

Wer Anspruch auf Witwenrente hat

  • Unter bestimmten Voraussetzungen wird sie genehmigt: Zum einen muss das Paar rechtsgültig verheiratet gewesen sein, zum anderen darf kein Rentensplitting durchgeführt worden sein. Außerdem muss der Verstorbene bereits fünf Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt haben oder bereits Rentner gewesen sein.
  • Die große Witwenrente, 55 Prozent der Rente des Verstorbenen, erhält, wer älter als 45 Jahre alt ist, ein minderjähriges Kind erzieht, welches Anspruch auf Waisenrente hat, für ein behindertes Kind sorgt oder vermindert erwerbsfähig ist.
  • Die kleine Witwenrente, 25 Prozent der Rente des Verstorbenen, erhält, wer die Anforderungen an die große Witwenrente nicht erfüllt. Sie wird zwei Jahre ausgezahlt.
  • Bedenken Sie, dass Ihr Einkommen auf die Witwenrente angerechnet wird. Überschreitet Ihr Einkommen den monatlichen Freibetrag von 718 Euro, so wird das Einkommen zu 40 Prozent verrechnet. Je nachdem wie hoch Ihr Einkommen ist, kann es auch sein, dass Sie keine Witwenrente erhalten.
  • Die ungekürzte Rente des Verstorbenen in den ersten drei Monaten nach dem Tod erhält aber jeder Hinterbliebene.

Wie Sie die Hinterbliebenenrente beantragen

  • Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Rentenversicherungsträger auf und vereinbaren einen Termin.
  • Auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung finden Sie den Antrag zur Stellung der Witwenrente. Drucken Sie sich diesen aus und füllen Sie ihn so weit wie möglich aus. Verzweifeln Sie nicht, wenn Sie in Ihrer Trauer nur wenige Angaben machen können. Die Angestellten haben dafür Verständnis und helfen Ihnen beim vereinbarten Termin.
  • Damit der Antrag bearbeitet werden kann, müssen vom Verstorbenen die folgenden Unterlagen hinzugefügt werden: Die Geburtsurkunde, die Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde, Aufrechnungsbescheinigungen, Nachweise über Ausbildungszeiten (Schulabgangszeugnis, Arbeitszeugnis, Bescheinigung über Praktika oder ähnliches), Arbeitslosenbescheide, Nachweise längerer Ausfälle durch Krankheit, die Geburtsurkunde der Kinder und der Personalausweis. Von Ihnen als Antragsteller benötigt der Rentenversicherungsträger die Chipkarte der Krankenkasse, Ihren Ausbildungsvertrag, die Steueridentifikationsnummer sowie die internationale Bankverbindung.
  • Sie erhalten eine schriftliche Terminbestätigung in der zusätzlich aufgeführt ist, welche Unterlagen Sie bereitstellen müssen.
  • Sie können den Antrag auch eigenmächtig ausfüllen und direkt an den Rentenversicherungsträger senden.
  • Je früher Sie die Witwenrente beantragen, desto schneller erhalten Sie die entsprechenden Beträge. Allerdings wird rückwirkend ab dem Tode des Ehepartners gezahlt, sodass Ihnen kein Geld verloren geht, sollten Sie erst später dazu kommen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Annuitätendarlehen mit Excel berechnen - so geht´s
Christian Himbert
Computer

Annuitätendarlehen mit Excel berechnen - so geht's

Zur Finanzierung einer Wohnimmobilie gibt es viele Finanzierungsmodelle. Ein gängiges und sehr beliebtes Modell ist das Annuitätendarlehen. Dieses zeichnet sich dadurch aus, …

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Ähnliche Artikel

Welche Witwenrente steht Ihnen zu?
Gastautor
Finanzen

Berechnung der Witwenrente - so geht's

In Deutschland steht jedem die sogenannte Witwen- oder Witwerrente zu, wenn der Ehegatte verstorben ist. Die Berechnung der Witwenrente wird häufig aber als sehr kompliziert …

Den Trauernden mit der Beileidskarte Trost zu spenden, ist das Wichtigste.
Franziska Wartmann
Familie

Beileidskarte schreiben - so machen Sie es richtig

Eine Beileidskarte zu schreiben, ist eine heikle Aufgabe. Einerseits soll die Karte aufbauend oder wertschätzend wirken, andererseits fehlen in solchen Situationen oft die …

So schreiben Sie eine Trauerkarte.
Manuela Bauer
Familie

Wie schreibt man eine Trauerkarte?

Eine Trauerkarte schreiben ist kein einfaches Unterfangen. Sie wollen den richtigen Ton und die richtigen Worte treffen, um Ihr Beileid glaubwürdig zu bekunden und vielleicht …

Witwenrentenantrag richtig stellen
Kathrin Nitschke
Familie

Witwenrentenantrag ausfüllen - so geht's

Wer seinen Ehepartner verlohren hat, hat in der Regel Anspruch auf die sogenannte Witwenrente. Erfahren Sie hier, wie Sie den Witwenrentenantrag stellen.

Schon gesehen?

PayPal-Konto löschen - so geht´s
Linda Erbstößer
Internet

PayPal-Konto löschen - so geht's

Sie haben sich bei PayPal angemeldet? Doch aus privaten, beruflichen oder anderen Gründen möchten Sie Ihr Konto bei PayPal nun löschen?

Geld reinigen  - so machen Sie es richtig
Nadine Ehlert
Freizeit

Geld reinigen - so machen Sie es richtig

Für 'normale' Menschen spielt es keine Rolle, aber manche Sammler haben Ihre Münzen lieber glänzend. So reinigen Sie Ihr Geld richtig.

Das könnte sie auch interessieren

Nicht jedes Erbe ist ein Gewinn.
Volker Beeden
Finanzen

Erbe nachträglich ausschlagen

Wer als Erbe die Erbschaft angenommen hat, kann sie nachträglich nur noch in Ausnahmefällen anfechten, aber nicht mehr aussschlagen. Das Erbrecht ist hier sehr streng. Es …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Die Beratung beim Arbeitsamt ist kostenlos.
Manja Ruben
Beruf

Beim Arbeitsamt arbeitslos melden - so geht's

Sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden oder melden zu müssen, ist zwar nicht schön, aber an sich keine schwierige Angelegenheit. Hier finden Sie einen kurzen Leitfaden, wie …

Es gibt zwei Verfahren zur Einheitswertermittlung.
Gastautor
Finanzen

Einheitswertberechnung Schritt für Schritt

Jeder Bürger dieses Landes hat die Verpflichtung, Steuern und Abgaben zu zahlen. Für die Berechnung der Steuern ist das Finanzamt zuständig. Oftmals werden dort Güter bewertet, …