Alle Kategorien
Suche

Windows XP startet immer wieder neu - so beheben Sie das Problem

Wenn Windows XP immer wieder unvermittelt neu startet und eine Fehlermeldung vor dem Reset fehlt, ist guter Rat teuer, denn ein Ansatz zur Lösung des Problems besteht nicht. In mehreren Schritten können Sie darauf hinarbeiten, Windows XP wieder lauffähig zu machen.

Lösen Sie Ihre PC-Probleme selbst.
Lösen Sie Ihre PC-Probleme selbst.

Wenn Windows XP immer neu startet

  • Wenn Ihr PC unter Windows XP nicht mehr richtig hochfährt und sich bei jedem Start wieder neu startet, liegt ein schwerer Systemfehler vor - ein sogenannter Bluescreen. Dieser wird jedoch nicht immer angezeigt, sodass es aussieht, als würde sich der PC grundlos immer wieder neu starten.
  • Bluescreens in dieser Form treten entweder nach einer größeren Hardwareänderung auf oder aber nach einer fehlgeschlagenen Softwareinstallation. Wenn Sie also wissen, dass Sie in der jüngsten Vergangenheit eine solche Änderung an Windows XP vorgenommen haben, versuchen Sie, diese rückgängig zu machen.
  • Sollte dies das Problem nicht lösen, können Sie versuchen, den Bluescreen sichtbar zu machen, um den eigentlichen Fehler zu identifizieren.

So machen Sie die Fehlermeldung sichtbar

  1. Vorraussetzung ist, dass Sie in den "Abgesicherten Modus" von Windows XP wechseln können. Dieser Modus beschränkt sich immer auf die "lebensnotwendigen" Funktionen von Windows und kann deswegen genutzt werden, um auf die Konfiguration eines anscheinend defekten Windows zuzugreifen. Funktioniert der "Abgesicherte Modus" von Windows XP allerdings nicht, kommen Sie um eine Neuinstallation von Windows XP leider nicht herum.
  2. Starten Sie den PC wie gewohnt. Kurz nach Verschwinden des Bootlogos drücken Sie die Taste F8, um die Bootoptionen von Windows aufzurufen. Hier wählen Sie den "Abgesicherten Modus" aus. 
  3. Windows XP startet nun. Es werden jedoch nur die wichtigsten Treiber und Einstellungen geladen, sodass ein Arbeiten mit dem "Abgesicherten Modus" nicht möglich ist. 
  4. Gehen Sie jetzt in die Systemsteuerung. Dort öffnen Sie die "System"-Einstellung. Es erscheint ein Fenster mit mehreren Auswahlfeldern. Wechseln Sie in den Reiter "Erweitert".
  5. Dort finden Sie drei Bereiche vor. Klicken Sie im letzten Bereich namens "Starten und Wiederherstellen" den Button "Einstellungen" an.
  6. Ein neues Fenster erscheint. Im Bereich "Systemfehler" sind drei Checkboxen. Die ersten beiden haben mit dem Neustart von Windows XP nichts zu tun. Bei der letzten Checkbox finden Sie ein Häkchen vor, das Sie nun entfernen. Klicken Sie anschließend auf "OK" und fahren Sie den PC herunter.
  7. Wenn Windows XP nun neu startet, wird ein Bluescreen erscheinen. Notieren Sie sich den Fehlernamen und zusätzlich erscheinende Zifferfolgen.

Das Ursprungsproblem haben Sie nun identifiziert und haben einen Ansatz zur Lösung. Eine Möglichkeit, aus der Meldung des Bluescreens Informationen zur Behebung zu erlangen, ist beispielsweise die Freeware BluescreenView, die besonders bei Bluescreens aufgrund von Softwareproblemen hilft. 

Teilen: