Welche Arten von Steuern berechnet werden

Bevor Sie errechnen können, wie viel Steuern Sie zahlen müssen, müssen Sie erst einmal klären, welche Arten von Steuern anfallen könnten:

  • Wenn Sie nur Arbeitnehmer sind, dann fällt nur die Einkommenssteuer plus eventuell Kirchensteuer an, wenn Sie einer Religion angehören.
  • Sollten Sie hingegen einen eigenen Betrieb betreiben, dann könnten zusätzlich Gewerbesteuer und Umsatzsteuer anfallen.
  • Bedenken Sie aber, dass theoretisch alle drei Steuern anfallen könnten, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Angestelltenverhältnis noch ein eigenes Unternehmen betreiben.

Wie viel Sie zahlen müssen

Jede der oben stehenden Steuerart muss selbstverständlich von Ihnen nicht pauschal bezahlt werden, sondern gestaltet sich abhängig von den nachstehenden Fakten:

  • Die Höhe der Einkommenssteuer hängt maßgeblich von Ihrem Einkommen ab, da die Einkommenssteuer gestaffelt berechnet wird. Es gibt eine sogenannte Freigrenze, bis zu der keine Einkommenssteuer anfällt und anschließend wird der Einkommenssteuersatz langsam, aber gleichmäßig erhöht.
  • Bedenken Sie ferner, dass die Steuerklasse, die Ihnen zugeteilt wurde, ebenso einen großen Einfluss darauf nimmt, wie viel Steuern Sie zahlen müssen. Einen Überblick, wie viel Steuern Sie zahlen müssen, erhalten Sie über die Einkommenssteuertabelle.
  • Die Höhe der Gewerbesteuer ist ebenfalls vom Einkommen abhängig, allerdings vom Einkommen des Unternehmens. Wie viel Gewerbesteuer Sie zahlen müssen, können Sie ebenfalls errechnen lassen.
  • Die Höhe einer eventuell anfallenden Umsatzsteuer können Sie selbst errechnen: Legen Sie eine Aufstellung an, in der Sie alle Ausgaben und Einnahmen verzeichnen. Die sich ergebende Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben stellt die Berechnungsbasis für die Umsatzsteuer dar.
  • Beispiel: Sie haben 50.000 Euro Einnahmen (inkl. Mehrwertsteuer) und 20.000 Euro Ausgaben (inkl. Vorsteuer). In dem verbleibenden Gewinn von 30.000 Euro verstecken sich 4.789,92 Euro Umsatzsteuer, die Sie abführen müssen (30.000 Euro dividiert durch 1,19 ergibt einen Nettobetrag von 25.210,08 Euro).
  • Diese einfache Berechnung funktioniert nur, wenn alle Einnahmen und Ausgaben den gleichen Umsatzsteuersatz haben. Sollten bei Ihnen unterschiedliche Sätze vorliegen, dann müssen Sie die Aufstellungen getrennt nach dem Umsatzsteuersatz durchführen.

Wie Sie sehen, muss bei der Antwort auf die Frage, wie viel Steuern Sie zahlen müssen, einiges beachtet werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich für die Beantwortung dieser Frage ein bisschen Zeit geben.