Alle ThemenSuche
powered by

Wieviel Steuern muss ich zahlen? - Das sollten Sie beachten

Eine Antwort auf die Frage, wie viel Steuern muss ich zahlen? ist von Ihren persönlichen Umständen abhängig: Betreiben Sie ein eigenes Unternehmen, sind Sie nur Arbeitnehmer oder haben Sie noch einen Zusatzjob? Selbstverständlich nimmt noch die Höhe Ihrer Einkünfte einen entscheidenden Einfluss auf die Höhe der zu zahlenden Steuern.

Weiterlesen

Wie hoch ist die Steuerschuld?
Wie hoch ist die Steuerschuld? © Klaus-Uwe_Gerhardt / Pixelio

Welche Arten von Steuern berechnet werden

Bevor Sie errechnen können, wie viel Steuern Sie zahlen müssen, müssen Sie erst einmal klären, welche Arten von Steuern anfallen könnten:

  • Wenn Sie nur Arbeitnehmer sind, dann fällt nur die Einkommenssteuer plus eventuell Kirchensteuer an, wenn Sie einer Religion angehören.
  • Sollten Sie hingegen einen eigenen Betrieb betreiben, dann könnten zusätzlich Gewerbesteuer und Umsatzsteuer anfallen.
  • Bedenken Sie aber, dass theoretisch alle drei Steuern anfallen könnten, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Angestelltenverhältnis noch ein eigenes Unternehmen betreiben.

Wie viel Sie zahlen müssen

Jede der oben stehenden Steuerart muss selbstverständlich von Ihnen nicht pauschal bezahlt werden, sondern gestaltet sich abhängig von den nachstehenden Fakten:

  • Die Höhe der Einkommenssteuer hängt maßgeblich von Ihrem Einkommen ab, da die Einkommenssteuer gestaffelt berechnet wird. Es gibt eine sogenannte Freigrenze, bis zu der keine Einkommenssteuer anfällt und anschließend wird der Einkommenssteuersatz langsam, aber gleichmäßig erhöht.
  • Bedenken Sie ferner, dass die Steuerklasse, die Ihnen zugeteilt wurde, ebenso einen großen Einfluss darauf nimmt, wie viel Steuern Sie zahlen müssen. Einen Überblick, wie viel Steuern Sie zahlen müssen, erhalten Sie über die Einkommenssteuertabelle.
  • Die Höhe der Gewerbesteuer ist ebenfalls vom Einkommen abhängig, allerdings vom Einkommen des Unternehmens. Wie viel Gewerbesteuer Sie zahlen müssen, können Sie ebenfalls errechnen lassen.
  • Die Höhe einer eventuell anfallenden Umsatzsteuer können Sie selbst errechnen: Legen Sie eine Aufstellung an, in der Sie alle Ausgaben und Einnahmen verzeichnen. Die sich ergebende Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben stellt die Berechnungsbasis für die Umsatzsteuer dar.
  • Beispiel: Sie haben 50.000 Euro Einnahmen (inkl. Mehrwertsteuer) und 20.000 Euro Ausgaben (inkl. Vorsteuer). In dem verbleibenden Gewinn von 30.000 Euro verstecken sich 4.789,92 Euro Umsatzsteuer, die Sie abführen müssen (30.000 Euro dividiert durch 1,19 ergibt einen Nettobetrag von 25.210,08 Euro).
  • Diese einfache Berechnung funktioniert nur, wenn alle Einnahmen und Ausgaben den gleichen Umsatzsteuersatz haben. Sollten bei Ihnen unterschiedliche Sätze vorliegen, dann müssen Sie die Aufstellungen getrennt nach dem Umsatzsteuersatz durchführen.

Wie Sie sehen, muss bei der Antwort auf die Frage, wie viel Steuern Sie zahlen müssen, einiges beachtet werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich für die Beantwortung dieser Frage ein bisschen Zeit geben.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Bruttolistenneupreis ermitteln - so geht's
Roswitha Gladel
Beruf

Bruttolistenneupreis ermitteln - so geht's

Den Bruttolistenneupreis benötigen Sie in der Regel nur, wenn Sie eine Steuererklärung abgeben müssen. Er ist manchmal nicht leicht zu ermitteln, da er nichts mit dem Preis …

Ähnliche Artikel

Steuererklärungen können auch online abgegeben werden.
Heike Schoch
Finanzen

Die erste Steuererklärung - eine kurze Einführung

Für viele Arbeitnehmer lohnt sich die Abgabe der Steuererklärung, denn Fahrtwege, Altersvorsorge, Sonderausgaben und andere Mehraufwendungen können die zu zahlende Steuerlast …

Nachhilfekosten lassen sich nur im Ausnahmefall steuerlich absetzen.
Heike Schoch
Finanzen

Nachhilfe beim Finanzamt melden - so klappt's

Kosten für den Nachhilfeunterricht können Sie in vielen Fällen nicht beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Jedoch sieht das Steuerrecht Ausnahmen vor, die Ihnen in einigen …

Einkommensteuer fällt erst bei Einkommen oberhalb des Grundfreibetrags an.
Heike Schoch
Finanzen

Ab wann Einkommensteuer - Hinweise

In Deutschland ist zunächst jeder einkommensteuerpflichtig. Allerdings kann jeder Steuerpflichtige einen Grundfreibetrag nutzen, sodass Sie nicht mit jedem Einkommen …

Kindesunterhalt kann in Ausnahmefällen von der Steuer abgesetzt werden.
Heike Schoch
Finanzen

Kindesunterhalt in der Steuererklärung angeben

Zahlungen für den Kindesunterhalt können Sie, im Gegensatz zu Ehegattenunterhalt, in der Regel nicht in der Steuererklärung angeben. Jedoch gibt es auch Ausnahmen von dieser …

Mieteinnahmen müssen Sie grundsätzlich versteuern.
Eike Tobe
Finanzen

Mieteinnahmen versteuern - das sollten Sie beachten

Wer für seine Wohnung oder sein Haus Mieteinnahmen erhält, muss diese versteuern. Da diese Einnahmen den eigenen Besteuerungssatz erhöhen können, versuchen viele Vermieter, …

Alle Jahre wieder - das Ausfüllen der Lohnsteuerformulare.
Steffi Gesser
Beruf

Lohnsteuerformulare richtig ausfüllen - Anleitung

Da die Lohnsteuer bei Arbeitnehmern direkt von ihrem Arbeitgeber vom Lohn abgezogen und an das zuständige Finanzamt abgeführt wird, lässt sich beim Lohnsteuerjahresausgleich …

Ihr elektronisches Finanzamt: das Elster Online Portal.
Ina Fries
Finanzen

Finanzamt: Elster online - Nutzungshinweise

Dies ist der zeitgemäße und schnelle Weg zum Finanzamt: das Elster Online Portal besuchen und eine Lohnsteuer-Anmeldung oder Steuererklärung via Internet erledigen.

Schon gesehen?

Rentensteuertabelle in Excel anlegen - so geht's
Uwe Rabolt
Computer

Rentensteuertabelle in Excel anlegen - so geht's

Eine Rentensteuertabelle in der Form besteht nicht. Bei der Besteuerung von Renten werden zwei Modelle unterschieden. Für die Ermittlung der Ertragsanteilsbesteuerung ist Excel geeignet.

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Das könnte sie auch interessieren

Nicht jedes Erbe ist ein Gewinn.
Volker Beeden
Finanzen

Erbe nachträglich ausschlagen

Wer als Erbe die Erbschaft angenommen hat, kann sie nachträglich nur noch in Ausnahmefällen anfechten, aber nicht mehr aussschlagen. Das Erbrecht ist hier sehr streng. Es …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Ein neues Dach hält viele Jahre!
Franziska Wartmann
Finanzen

Was kostet Dachdecken? - So kalkulieren Sie die Kosten

Das Dach ist der wichtigste Schutz eines Hauses. Deshalb ist eine regelmäßige Erneuerung erforderlich, um vor Sturm, Niederschlag und extremen Außentemperaturen geschützt zu …

Arbeiten auf Honorarbasis bringt Geld.
Christoph Weber
Beruf

Arbeiten auf Honorarbasis - Steuern richtig abführen

Für Ihre Arbeiten auf Honorarbasis zahlen Sie Steuern. Wenn Sie auf Honorarbasis arbeiten und über 400,- Euro im Monat verdienen, müssen Sie dies als Selbstständiger für die …