Alle Kategorien
Suche

Wieviel Benzin darf man transportieren? - Wissenswertes rund um den Transport von Treibstoff

Gerade, wenn Sie an der Grenze zu einem Land mit günstigeren Benzinpreisen wohnen oder wenn Sie lange Strecken ohne Tankstelle weit und breit fahren, kann es sinnvoll sein, noch eine Reserve an Benzin dabei zu haben. Aber wie viel Benzin darf man eigentlich einfach so im PKW transportieren?

Wie viel Benzinkanister dürfen Sie eigentlich in Ihrem Auto mitnehmen?
Wie viel Benzinkanister dürfen Sie eigentlich in Ihrem Auto mitnehmen? © FlowerLover / Pixelio

Wie viel Benzin man wirklich transportieren darf

Es gibt klare gesetzliche Vorschriften, wie viel Benzin Sie in Deutschland in Ihrem KFZ mit transportieren dürfen.

  • Wie vieles in Deutschland, ist auch dies gesetzlich vorgeschrieben. Die Regelung ist trotzdem nicht so eindeutig, wie es in Deutschland sonst üblich ist. Die Menge von Benzin, die man in seinem KFZ mit transportieren darf, ist nicht genau benannt. Dafür gibt es eine andere Vorschrift: Es darf maximal ein Reservekanister mitgeführt werden. Andere Füllbehälter sind nicht zulässig.
  • Der Reservekanister muss auch bestimmten Vorgaben entsprechen: Er muss der gültigen DIN-Norm entsprechen und sollte nicht älter als 5 Jahre sein. Das Herstellungsdatum ist in der Regel auf die Reservekanister aufgedruckt. Wenn dieser der gültigen DIN-Norm entspricht, finden Sie auch einen entsprechend aufgedruckten oder eingestanzten Hinweis.
  • Diese Vorgabe beschränkt die Menge Benzin bereits deutlich. Es gibt aber noch eine weitere Vorgabe: Es darf nur eine Menge mitgeführt werden, die im Notfall auch wirklich benötigt wird. Genauer beziffert ist die Menge nicht, jedoch gibt es Empfehlungen. Diese besagen, dass für einen PKW 20 Liter und für einen LKW 60 Liter genügen.

Was Sie beim Transportieren von Benzin auch beachten sollten

  • Neben dem Reservekanister nach DIN-Norm muss auch an die richtige Sicherung des Kanisters gedacht werden. Benzin ist leicht entzündlich und nebenbei ist der Reservekanister im Falle eines Unfalles ungesichert auch ein Geschoss, das Lebensgefahr für alle Insassen Ihres Autos bedeutet. Frei liegend im Kofferraum darf der Kanister nach deutscher Rechtslage nicht transportiert werden.
  • In der EU ist die Rechtslage oft erheblich strenger. In einem Großteil der europäischen Länder ist der Transport von Benzin im eigenen KFZ generell verboten. Erkundigen Sie sich vor einer Reise ins Ausland daher genau, ob dort das Mitführen von gefüllten Reservekanistern gestattet ist. Andernfalls kann dieser zu einer teuren Rechnung führen - ganz abgesehen davon, dass Kanister und Benzin dann auch verloren sind.
  • Auch der Zoll hat ein Auge auf eingeführte Kraftstoffe. Mehr als 20 Liter dürfen auch von dieser Seite nicht unverzollt eingeführt werden. Also auch als Fahrer eines LKWs ist es nicht empfehlenswert, die maximalen 60 Liter nach Deutschland einzuführen.
Teilen: