Alle Kategorien
Suche

Wiedergutmachung für einen Freund, den Sie beleidigt haben

Schnell ist einmal ein böses Wort gefallen oder die falsche Geste gemacht - und lange dauert es oft, bis eine Freundschaft dann wieder "eingerenkt" ist. Die Wiedergutmachung für einen Freund, den Sie beleidigt haben, sollte vor allem authentisch sein, damit sie richtig ankommt.

Ein Wiedergutmachungsgeschenk sollte persönlich sein.
Ein Wiedergutmachungsgeschenk sollte persönlich sein.

Je nachdem, wie schwer die Beleidigung ausgefallen ist, wird Ihr Freund Ihren Wiedergutmachungsversuchen vielleicht zunächst misstrauisch gegenüberstehen. Geben Sie ihm dann etwas Geduld und lassen Sie nicht nach in dem Bestreben, dass er Ihre Entschuldigung irgendwann annimmt.

Eine Wiedergutmachung sollte ernst gemeint sein

  • Die falschen Worte oder eine schwere Beleidigung lassen sich leider nicht wieder zurückholen. Was einmal gesagt ist, kann lange im Gedächtnis bleiben und eine Freundschaft zerstören.
  • Wenn die Beleidigung besonders schwer war, sollten Sie den Versuch einer Wiedergutmachung nicht zu schnell unternehmen. Wenn Ihr Freund noch sehr verletzt ist, wird er diesen möglicherweise direkt zurückweisen.
  • Eine Beleidigung können Sie im eigentlichen Sinne auch nicht wieder "gut" machen. Sie können nur versuchen, die Enttäuschung und Verletzung Ihres Freundes durch entschuldigende Worte oder ein bestimmtes Verhalten wieder kleiner werden zu lassen.
  • Eine Wiedergutmachung sollten Sie keinesfalls mit einem großen oder teuren Geschenk versuchen - denn Materielles wirkt oft wenig überzeugend, wenn es um die Zerstörung von Vertrauen geht. 

Dem Freund in die Augen sehen

  • Auch wenn Ihnen dies aus Scham vielleicht schwer fällt - bei einer aufrichtig gemeinten Entschuldigung als dem Versuch einer Wiedergutmachung sollten Sie Ihrem Freund auch in die Augen blicken.
  • Auch eine flüchtig gemurmelte Entschuldigung oder einfach die Worte "ich habe es nicht so gemeint" wirken oft wenig überzeugend - wenn Sie es nicht so gemeint haben, warum haben Sie es dann so gesagt?
  • Geben Sie lieber zu, dass Ihre Worte sehr beleidigend waren und sprechen Sie dies offen aus. Dann wird sich Ihr Freund zumindest in seiner Verletztheit verstanden fühlen. Dies kann ein erster Schritt sein, dass er Ihnen verzeiht.
  • Wenn Sie ihm ein Wiedergutmachungsgeschenk machen wollen, dann schenken Sie ihm etwas Persönliches, das Sie vielleicht sogar selbst gebastelt haben. Damit zeigen Sie Ihrem Freund, dass Sie viel Zeit investiert haben und Ihnen die Beziehung zu ihm wirklich wichtig ist.

Eine gelungene Wiedergutmachung besteht oft nicht in großen Gesten oder Geschenken, sondern in überzeugenden Worten. Wenn Sie nicht gleich akzeptiert werden, versuchen Sie es nach einer Weile noch einmal, wenn Ihnen ernsthaft etwas an der Freundschaft liegt.    

Teilen: