Alle Kategorien
Suche

Wie wird man Versicherungsdetektiv?

Eine staatlich anerkannte Berufsausbildung zum Versicherungsdetektiv gibt es nicht. Versicherungsdetektiv werden Sie über spezielle Fortbildungen bei der "Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe" (ZAD). Förderlich sind berufliche Vorbildungen beim Bundesgrenzschutz, der Polizei oder auch der Bundeswehr.

Versicherungsdetektive ermitteln in Verdachtsfällen.
Versicherungsdetektive ermitteln in Verdachtsfällen.

Versicherungen setzen spezielle Ermittler ein, um Verdachtsfälle besser aufklären zu können. Dafür wenden sie sich an Detekteien und beauftragen Detektive, die über das nötige Know-how verfügen.
So kann jeder, der ein Gewerbe als Detektiv angemeldet hat, durch die Beauftragung einer Versicherung zum sogenannten "Versicherungsdetektiv" werden.

Wie Sie eine Fortbildung zum Versicherungsdetektiv absolvieren

  • Für die angebotenen Lehrgänge der "Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe" (ZAD) beträgt das Mindestalter achtzehn Jahre.
  • Für Einsteiger werden ein Intensivkurs von zehn Monaten Dauer sowie ein Kombikurs von 22 Monaten Dauer angeboten.
  • Beide Lehrgänge verfolgen den Zweck, ihre Teilnehmer auf den Beruf des Detektivs ausreichend vorzubereiten und nützliche theoretische Kenntnisse zu vermitteln.
  • Die drei Hauptwissensbereiche umfassen hierbei Fachkunde Kriminalistik, Fachkunde Recht und spezielle Berufskunde.
  • Je Lehrgang kommen Kosten von ca. 3.500,- Euro auf Sie zu, die Sie in monatlichen Raten zahlen können.
  • Zusätzlich dazu entstehen Ihnen noch Kosten für Literatur sowie Verpflegung und Unterbringung auf den Seminaren.
    Dies sollten Sie vor Beginn der Fortbildung bedenken.
  • Am Ende eines jeden Lehrgangs erfolgt eine Abschlussprüfung und bei Bestehen wird ein Zeugnis für die erbrachten Leistungen ausgehändigt.
  • Des Weiteren erhalten die Teilnehmer eine Bestätigung ihrer Qualifikationen, wenn sie zwei Jahre Praxistätigkeit nachweisen können.

Um als Versicherungsdetektiv arbeiten zu können, sollten Sie sich dann nach bestandener Basisfortbildung bei der ZAD ganz gezielt Wissen über die Versicherungsbranche aneignen und Praxiserfahrungen sammeln.

Teilen: